Gewinner des Strategiewettbewerbs stehen fest

27.01.2015: Am 26. Januar 2015 stellten die 13 Finalisten des Strategiewettbewerbs Hochschulbildung und Digitalisierung in Berlin die Konzepte ihrer Digitalisierungsstrategien vor. Nun stehen die acht Gewinnerhochschulen des vom Stifterverband ausgeschriebenen Wettbewerbs fest.
Oben: Musikhochschule Würzburg, FH Lübeck, RWTH Aachen, Uni Paderborn
Unten: Beuth HS Berlin, HTW Dresden, TH Nürnberg, DH Baden-Württemberg
Quelle: twitter.com, @clbremer

Mit dem neuen Förderprogramm „Hochschulbildung und Digitalisierung” unterstützen der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und die Heinz Nixdorf Stiftung Hochschulen dabei, das Internet und neue Technologien für die Lehre nutzbar zu machen und eine umfassende Digitalisierungsstrategie zu entwickeln.

Ihre jeweiligen Konzepte stellten die 13 Finalisten am 26. Januar 2015 in Berlin in einer öffentlichen Jurysitzung vor. Anforderungen hierbei waren unter anderem, dass konkrete Maßnahmen und Ziele nachvollziehbar beschrieben werden und dass die Strategie das jeweilige Hochschulprofil berücksichtigt.

Folgende Hochschulen haben die Jury überzeugt und können sich über Fördermittel in Höhe von jeweils 150.000 Euro freuen:

  • Fachhochschule Lübeck
  • Hochschule für Musik Würzburg
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
  • Universität Paderborn
  • Beuth Hochschule für Technik Berlin
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
  • Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Duale Hochschule Baden-Württemberg

Weitere Informationen zum Strategiewettbewerb finden Sie auf der Homepage des Stifterverbands. Impressionen hat Bloggerin Anja Lorenz hier zusammengestellt.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung Ausschreibung

Kommentare (0)