Call for Papers: E-Learning Symposium 2018 an der Universität Postdam

11.06.2018: In den vergangenen Jahren wurden viele innovative E-Learning-Leuchttürme entwickelt. Doch was ist aus den Leuchttürmen von gestern geworden und brauchen wir überhaupt noch neue Leuchttürme? Das Symposium setzt sich unter dem Motto „Innovation und Nachhaltigkeit – (k)ein Gegensatz?!“ mit E-Learning-gestützten Lehr- und Lernprozessen im universitären Kontext auseinander und reflektiert aktuelle technische sowie didaktische Entwicklungen.

Das E-Learning Symposium 2018 am 26. November 2018 an der Universität Potsdam bietet eine Mischung aus Forschungs- und Praxisbeiträgen aus verschiedenen Fachdisziplinen und soll vielfältige Perspektiven auf das Thema zeigen, sowie einen interdisziplinären Diskurs und eine Vernetzung anregen. Sowohl die Vielfalt der didaktischen Einsatzszenarien als auch der Potentiale von Werkzeugen und Methoden der Informatik sollen beleuchtet und Möglichkeiten einer transdisziplinären Entwicklungsperspektive diskutiert werden. Die Veranstalter laden anlässlich des Symposiums um die Einreichung bisher unveröffentlichter Beiträge im Themenbereich E-Learning.

Das E-Learning Symposium 2018 wird sich insbesondere den folgenden Themen widmen, ist aber nicht auf diese beschränkt:

  • Innovative Lernumgebungen und Medienportale
  • Organisations- und Kompetenzentwicklung für gute Lehre
  • Vernetzung und Synergien von E-Learning Akteuren
  • Fachspezifische E-Learning-Ansätze und Werkzeuge
  • Unterstützung von Diversität und Barrierefreiheit
  • Mobiles Lernen und Campus Apps
  • Interaktive, immersive Lernszenarien (u. a. VR/AR, 360° Videos)
  • Spiele-basierte Lehr- und Lernszenarien
  • Qualitätsmanagement für E-Learning

Die Beiträge können in folgende Kategorien fallen:

  • Forschungsbeiträge motivieren ein Forschungsziel oder Forschungshypothesen, beschreiben die Methodiken, stellen Ergebnisse vor und bewerten diese
  • Praxisbeiträge stellen aktuelle E-Learning Anwendungen bzw. Szenarien vor und werten Erfahrungen mit ihrer Nutzung aus
  • Innovative E-Learning-Arrangements und praxisnahe Anwendungen können als Demos vorgestellt werden, laufende Projekte als Poster

Die Forschungs- und Praxisbeiträge können bis zu 12 Seiten und Demo- sowie Postereinreichungen 2 Seiten im LNI-Format umfassen (inklusive aller Abbildungen, Tabellen und Referenzen). Anonymisierte Artikel werden über das Managementsystem EasyChair eingereicht und vom Programmkomitee begutachtet. Die Publikation der angenommenen Beiträge erfolgt in einem elektronischen Tagungsband (open access).
Einreichungen sind bis zum 13. August 2018 möglich.

Weitere Information zum E-Learning Symposium 2018, sowie zum dazugehörigen Call for Papers finden sich auf der Website der Universität Potsdam.

Gepostet von: srauch
Kategorie: Call for Papers

Kommentare (0)