Call for Papers für die GeNeMe'17 verlängert

05.07.2017: Noch bis 17. Juli 2017 können Beiträge für die Tagung Gemeinschaften in Neuen Medien (GeNeMe) eingereicht werden. Die GeNeMe'17 findet vom 18. bis 20. Oktober an der TU Dresden statt.

Die GeNeMe'17 ist eine Expertentagung für Forschung und Industrie und möchte Teilnehmern verschiedenster Fachrichtungen, Organisationen und Institutionen aus Wirtschaft und Verwaltung einen Erfahrungsaustausch ermöglichen. Neben technologischen oder ökonomischen Gesichtspunkten der Nutzung neuer Medien, widmet sich die Tagung auch soziologischen, psychologischen, personalwirtschaftlichen, didaktischen und rechtlichen Aspekten.

Thematischer Fokus

In diesem Jahr stehen die aktuell diskutierten digitalen Transformationsprozesse (Industrie 4.0, IoT) im Fokus der GeNeMe. Den Schwerpunkt bilden dabei die Themen Innovation und Forschung, Methoden und Werkzeuge zur digitalen Abbildung wissensintensiver Zusammenarbeit in zunehmend heterogener werdenden Gemeinschaften (augmented knowledge communities). Weitere Impulse kommen aus den Themenfeldern der Wissensvisualisierung und der Wissensarchitektur. Neben den informatischen und medientechnologischen Analysen findet auch die Praxis der (organisationalen) Wissensintegration, sei es durch Wissensmanagement, Lern- oder Bildungsprozesse, Beachtung.

Beiträge

Beiträge können noch bis 17. Juli über das OpenConferenceSystem eingereicht werden. Es sind sowohl wissenschaftliche wie auch anwendungsorientierte Beiträge erwünscht. Die Begutachtung übernimmt das internationale Steering Committee im Peer-Review-Verfahren. Detaillierte Informationen zu den Vorgaben für Einreichungen können der Tagungsseite sowie dem Call for Papers entnommen werden.

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Call for Papers

Kommentare (0)