Call for Papers zur GMW-Jahrestagung 2021 „Bildung in der digitalen Transformation“

23.04.2021: Im Rahmen der 29. Jahrestagung „Bildung in der digitalen Transformation“ ruft die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW e.V.) Wissenschaftler/innen und Praktiker/innen aller Fachdisziplinen zur Einreichung von thematisch passenden Beitragsvorschlägen auf. Die gemeinsamme Tagung der GMW und des Forschungsverbunds tech4comp findet vom 21. bis zum 22.10.2021 rein virtuell an der Universität Leipzig statt. Beitragseinreichungen sind ab dem 15.05.2021 möglich. Einsendefrist aller Beitragsformate ist der 30.05.2021.

Wie in vielen anderen Lebensbereichen haben sich auch in der digitalen Bildungswelt unter dem Pandemie-Brennglas wie in einem natürlichen Experiment Vorzüge und Chancen, aber auch Defizite und strukturelle Schwächen gezeigt. Während nicht nur die GMW in den letzten Jahren den schleppenden Einsatz von digitalen Bildungstechnologien beklagt, deren Lernwirksamkeit und Effizienz jedoch kaum untersucht hat, zwingen uns die Erfahrungen des ersten Corona-Jahres in Schulen und Hochschulen zu einem genaueren Blick auf Konzepte und Daten.

Zwei Fragen bestimmen die Doppelgesichtigkeit des Tagungsthemas. Erstens: Wie „funktioniert“ und welche Herausforderungen gibt es für Bildung in der sich derzeit ereignenden digitalen Transformation? Und zweitens: Befindet sich möglicherweise Bildung selbst in der Transformation, weil wir an der Schwelle einer „Kultur der Digitalität“ (Stalder, 2016) stehen, und an welchen Merkmalen und Herausforderungen lässt sich das festmachen?

Themenbereiche

Im Mittelpunkt stehen Fragen nach Individualisierung und Personalisierung. Der Call ruft dazu auf, Beiträge zu folgenden Themenbereichen vorzuschlagen: 

  • Skalierbarkeit personalisierter Lehrkonzepte
  • Didaktische Modellierung und Wissensmodellierung
  • Adaptives Lernen, Lehren und (elektronisches) Prüfen
  • (Multimodale) Learning Analytics und Educational Data Mining
  • Inklusive und barrierefreie Bildungstechnologien
  • Neuartige Systeme, Technologien, Infrastrukturen, Architekturen und Benutzerschnittstellen für Bildungstechnologien, z. B. Interoperabilität und Standards, Reality: Virtual, Augmented und Mixed, Wearables und Sensoren, Künstliche Intelligenz, Chatbots, Dashboards und Datenvisualisierung
  • Open Educational Resources
  • Hochschulkultur und Organisationsentwicklung
  • Theoretische Beiträge zur Bildung in der Kultur der Digitalität
  • Datenschutz, Datenethik, Datensouveränität

Besonders erwünscht sind interdisziplinäre Beiträge, die sich mit didaktischen, technologischen, organisationalen und/oder (lern-/hochschul)kulturellen Fragestellungen auseinandersetzen.

Formate

Die GMW Tagung 2021 soll sich durch eine Vielzahl unterschiedlicher Präsentationsformate auszeichnen. Ziel ist es, die Tagung möglichst interaktiv und abwechslungsreich zu gestalten.

  • Langbeiträge/Vorträge (Bis zu 10 Seiten) 
  • Kurzbeiträge/Vorträge (Bis zu 5 Seiten)
  • Poster Einreichung (2 Seiten Kurzfassung)
  • Workshops (2-4 Seiten Kurzfassung) 
  • Symposien (2-4 Seiten Kurzfassung) 
  • Demos und Tutorials (2-4 Seiten Kurzfassung) 

Alle Textbeiträge müssen mit der Formatvorlage des Waxmann-Verlags in elektronischer Formzwischen dem 15. und dem 30.05.2021 eingereicht werden. Die Beiträge können auf Deutsch oder Englisch verfasst werden.

Lang- und Kurzbeiträge sowie Postereinreichungen werden in einem Peer-Review-Verfahren (double-blind) begutachtet; Symposien, Workshops sowie Demos und Tutorials vom Programmkomitee beurteilt. Angenommene Beiträge werden im Tagungsband veröffentlicht.

Mehr Informationen finden sie im Call for Papers auf der Webseite der Jahrestagung der GMW 2021

Bildquelle auf Facebook: Pixabay (bearbeitet), Lizenz

Termin

Zu diesem Blogbeitrag finden Sie einen Termin mit weiteren Details im Terminkalender.

Gepostet von: mklingenberg
Kategorie: Call for Papers/Participation

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt