Die Hochschule München vergibt mehrere Stellen im Bereich E-Learning

21.06.2017: Die Hochschule München hat zurzeit fünf Stellen im E-Learning-Bereich ausgeschrieben. Zwei Stellen sind in der Abteilung Verwaltung, drei Stellen in der Wissenschaft zu vergeben.

Im Bereich Verwaltung sind folgende Stellen ausgeschrieben:

Stelle 1: E-Learning Expertin/Experten mit Schwerpunkt Digitales Prüfen

Aufgaben

  • Koordination des Themenbereichs Digitales Prüfen
  • Beratung und Unterstützung von Lehrenden und Studierenden bei vielfältigen E-Learning-Anwendungen zur Qualitätssteigerung der Präsenzlehre sowie zur Flexibilisierung des Studienangebots in Einzelberatungen oder Workshops
  • Umsetzung eines umfassenden Nutzer-Supports (technischer und organisatorischer Support) über Nutzung eines Ticketsystems sowie Access-Datenbanken
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Informations- und Marketingmaterialien (Handbücher, Online-Hilfe, Newsletter etc.)
  • Enge Zusammenarbeit und kooperativer Austausch mit dem Team "Digitale Prüfungen"
  • Evaluation und Dokumentation der entwickelten Konzepte in Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Qualitäts- und Wissensmanagement im ZUG-Projekt

Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in einer Fachrichtung mit Medienbezug
  • Interesse an hochschuldidaktischen Fragestellungen sowie an der Entwicklung neuer Lehr-/Lernformate
  • Kenntnisse im Bereich der Mediendidaktik, Medientechnik sowie des First-Level-Supports
  • Gute Kenntnisse des LMS Moodle
  • Erfahrungen im Hochschulkontext, in der Beratung und Qualifizierung von Lehrenden sowie Erfahrungen mit E-Prüfungen, Audience Response Systemen / Erfahrungen mit E-Assessments sind von Vorteil
  • Zielstrebige und selbständige Arbeitsweise verbunden mit Team-und Kommunikationsfähigkeit

Bewerbungsfrist: 05.07.2017

Stelle 2: Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlichen Referenten im Projekt „Entwicklung digitaler Lehr-/ Lernkonzepte"

Aufgaben

  • Steuerung eingeworbener Digitalisierungsprojekte
  • Einwerben von Drittmitteln
  • Entwicklung innovativer Konzepte im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens

Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens auf Masterniveau), idealerweise im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre o.ä.
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Ausgeprägte Methoden- und Sozialkompetenz
  • Freude am konzeptionellen Arbeiten und Schreiben
  • Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • Selbstständige und gründliche Arbeitsweise
  • Sehr gute analytische Fähigkeiten
  • Hohes Maß an Eigeninitiative
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen, z.B. zum Verbundprojektpartner in Landshut
  • Erfahrungen im Hochschulwesen und bei bei der Einwerbung von Drittmitteln (von Vorteil)

Bewerbungsfrist: 09.07.2017

 

Im Bereich Wissenschaft sind folgende Stellen ausgeschrieben:

Stelle 3: Web- und Applikationsentwicklerin/-entwickler für digitale Prüfungssysteme

Aufgaben

  • Implementierung einer Client-/Server-Architektur für ein digitales Prüfungssystem
  • Entwurf und Entwicklung einer Web-App zur Konfiguration, Verwaltung, Durchführung und Aufbewahrung digitaler Prüfungen
  • Mitarbeit bei der Paketierung, Installation, Einführung und Testbetrieb des Systems
  • Entwicklung und Erweiterung einzelner Systemkomponenten
  • Durchführen von Tests und Erstellen der Dokumentation
  • Zusammenarbeit mit dem Team "Digitale Prüfungen" des Qualitätspakts Lehre Projektes ZUG - Für die Zukunft gerüstet

Voraussetzungen

  • Erfahrung mit einem Web-Framework wie z.B. Django oder Ruby on Rails
  • Kenntnisse in Python oder einer C-basierten Programmiersprache (z.B. C#, Java, JavaScript, C++) sowie in HTML und CSS
  • Vorteilhaft sind Kenntnisse in den Bereichen Rechnernetze, Firewalls und Systemprogrammierung unter Linux oder Windows
  • Sorgfältige Arbeitsweise, Teamfähigkeit sowie eine hohe Lern- und LeistungsbereitschaftErfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau, vorzugsweise in der Informatik oder auf einem ingenieurwissenschaftlichen bzw. technischen Gebiet

Bewerbungsfrist: 05.07.2017

Stelle 4: Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter „Digitale Diagnostik in den Ingenieurwissenschaften“

Aufgaben

  • Fachwissenschaftliche Unterstützung der Konzeption von Anforderungsprofilen für StudienanfängerInnen und für ingenieurwissenschaftliche Studienabschlüsse (u.a. für BA Bauingenieurwesen und BA Wirtschaftsingenieurwesen) in enger Zusammenarbeit mit einer/m pädagogischen Mitarbeiter/in
  • Konzeption und praktische Umsetzung von formativen und diagnostischen Selbsteinschätzungstests auf Basis der entwickelten Anforderungsprofile in enger Zusammenarbeit mit einer/m pädagogischen Mitarbeiter/in
  • Identifikation, Implementation und ggf. Weiterentwicklung von technischen Testumgebungen (z.B. Moodle)
  • Entwicklung von Best-Practice-Beispielen für anforderungsorientierte Selbsteinschätzungstests in enger Zusammenarbeit mit einer/m pädagogischen Mitarbeiter/in
  • Aufbau eines Katalogs zur Systematisierung von Aufgaben und Fragen in enger Zusammenarbeit mit einer/m pädagogischen Mitarbeiter/in
  • Aktive Mitarbeit im Team "Digitale Diagnostik" und Verbreitung der Ideen der Kompetenzdiagnostik an der Hochschule München
  • Enge Zusammenarbeit und kooperativer Austausch mit den Teams "Digitale Prüfungen" und "Didaktik"
  • Evaluation und Dokumentation der entwickelten Konzepte in Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Qualitäts- und Wissensmanagement im ZUG-Projekt

Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl. (Univ.)/Master (akkreditiert) oder vergleichbarer Abschluss), vorzugsweise in den Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften oder einer angrenzenden Fachdisziplin
  • Praktische Berufserfahrung und Praxisnähe wünschenswert
  • Programmiererfahrung sowie Erfahrung mit Moodle oder anderen Testumgebungen
  • Erfahrung in der Entwicklung von Anforderungsprofilen und darauf abgestimmte Assessments (Wissens- und Selbsteinschätzungstests) wünschenswert
  • Ausgeprägtes Interesse an und Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit technischen Systemen
  • Sichere Beherrschung der englischen Sprache und der gängigen Kommunikations- und Textverarbeitungsprogramme
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Teamfähigkeit, BelastbarkeitAusgeprägtes Interesse an der Weiterentwicklung von Lehre und StudiumStrukturiertes, analytisches Denkvermögen, selbstständige und effiziente Arbeitsweise sowie sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

Bewerbungsfrist: 22.06.2017

Stelle 5: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter für Wissensmanagement und Kommunikation

 Aufgaben

  • Entwicklung von Strukturen zur Wissenskommunikation und -teilung sowie Unterstützung bei der zielgruppenorientierten Ergebnisdokumentation
  • Entwicklung von Strukturen zur dauerhaften Wissenssicherung der Projektergebnisse
  • Abschluss der Konzeption und Umsetzung eines Wissensmanagementsystems für das Projekt ZUG
  • Betreuung und Weiterentwicklung der Kommunikationsplattform im Projekt ZUG
  • Wirkungsforschung und Weiterentwicklung der Kommunikationsmethoden sowie des Wissensmanagementsystems
  • Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen zum Projekt sowie zur Wirkungsforschung der Kommunikationsmethoden
  • Hochschulinterne sowie -externe Öffentlichkeitsarbeit
  • Enge Zusammenarbeit mit der Projektleitung und der/dem Wissenschaftlichen MitarbeiterIn für Qualitätsmanagement im ZUG-Projekt, sowie allen ProjektmitarbeiterInnen in den fünf ZUG-Teams
  • Enge Zusammenarbeit mit der Abteilung Hochschulkommunikation

Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl. (Univ.)/Master (akkreditiert)), z.B. in Kommunikationswissenschaften, Ingenieurs- oder Naturwissenschaften oder einer angrenzenden Fachdisziplin
  • Erfahrung mit der inhaltlichen und technischen Betreuung von Wikis, Online-Projektgalerien und im Umgang mit Lernplattformen
  • Hohe Kommunikations- und Schreibkompetenz
  • Abgeschlossenes Volontariat (z.B. im Bereich Wissenschaftsjournalismus oder in der Presseabteilung einer Hochschule) oder anderweitiger Nachweis journalistischer Fähigkeiten von Vorteil
  • Sehr gute Fähigkeiten im Strukturieren und Visualisieren sowie in der Wissensvermittlung
  • Fähigkeit zur Konzeption und der wissenschaftlichen Entwicklung von Kommunikations- und Wissenssicherungsmethoden
  • Forschungskompetenz (Methodik der Kommunikation, Reichweitenanalysen)
  • Strukturiertes Denkvermögen, selbstständige und effiziente Arbeitsweise sowie sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sichere Beherrschung der englischen Sprache und der gängigen Kommunikations- und Textverarbeitungsprogramme
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit

Bewerbungsfrist: 10.07.2017

 

Weitere Details zu den einzelnen Stellenausschreibungen finden Sie online.

Bildquelle auf Facebook: HochschuleMünchen, Roter Würfel, CC BY-SA 4.0

Gepostet von: kloch
Kategorie: Stellenausschreibung

Kommentare (0)