Digitale Lehrkompetenzen weiterentwickeln: Weiterbildungsangebot für Hochschullehrende in NRW

08.03.2022: Das Digital Teaching Lab (DTL) ist Teil des Weiterbildungsprogramms „Teaching in the Digital Age“ (TiDA), das im Rahmen des Projekts „HD@DH.nrw – Hochschuldidaktik im digitalen Zeitalter“ angeboten wird. Das Programm bietet Lehrenden aus NRW die Gelegenheit, eine individuelle Herausforderung oder Fragestellung aus dem Bereich der digitalen Lehre zu bearbeiten, ein innovatives (digitales) Produkt oder Konzept zu entwickeln und gleichzeitig die eigenen digitalen Lehrkompetenzen zu erweitern. Der nächste DTL-Starttermin ist der 14.04.2022, die Anmeldung erfolgt online.

Das Digital Teaching Lab (DTL) bietet Hochschullehrenden aus NRW die Möglichkeit, sich semesterübergreifend mit einer persönlichen Fragestellung im Bereich der digitalen Lehre auseinanderzusetzen. Dabei erarbeiten die Teilnehmenden in Kleingruppen Lösungsstrategien und erproben diese in der Praxis der eigenen Lehre. Teilnahmeberechtigt sind Lehrende der 42 Mitgliedshochschulen der Digitalen Hochschule NRW (DH.NRW).

Ablauf

Neben der selbstständigen, aktiven Auseinandersetzung mit der Problemstellung, welche innerhalb von 3 Phasen (Theoriebildung, Entwicklung & Konzeption, Anwendung in der Praxis) erfolgt, treffen sich die Teilnehmenden regelmäßig mit ihrer Kleingruppe sowie mit der DTL-Kohorte (hier: DTL-Kollektiv). Pro Phase finden 3 bis 4 Treffen im Rahmen von Kleingruppen statt (ca. alle 2 bis 3 Wochen), um sich über die Herangehensweise sowie etwaige Lösungsstrategien auszutauschen. Gerahmt wird das DTL von insgesamt 5 dreistündigen Kollektiv-Treffen, sowie einem Alumnitreffen nach Abschluss. Diese Kollektiv-Treffen dienen zum einen dem Rückblick auf die Stolpersteine der vergangenen Phase, vor allem aber der Einführung einer neuen Phase sowie der Einbettung thematischer Netzwerke.

Das DTL bietet viel Unterstützung sowie Austauschmöglichkeiten, zentraler Bestandteil ist jedoch die regelmäßige Beschäftigung mit einem Problem, welches die Lehre betrifft und dementsprechend auch in der eigenen Lehrveranstaltung erprobt werden kann. Erfahrungsgemäß sind die eigenen zeitlichen Ressourcen für eine gelungene Umsetzung möglicher Lösungswege wesentlich. Daher sollte die Bereitschaft bestehen mindestens 4h wöchentlich im Rahmen der Teilnahme zu investieren.

Inhalte

  • Die Möglichkeit der Weiterentwicklung digitaler Kompetenzen
  • Unterstützung der Kleingruppen durch Coaches (TiDA-Team)
  • Gegenseitige Rückmeldungen im PeerReview
  • Vernetzung innerhalb der DTL-Kohorte sowie Erfahrungsaustausch in den Kleingruppen
  • Anbindung an ORCA.nrw mit der Option zur Nutzung weiterer Angebote

Weitere Informationen zum Weiterbildungsangebot finden Sie auf der Webseite der HD@DH.NRW.

Bildquelle im Blog und auf Facebook: Pexels, Lizenz

Gepostet von: sgatzka
Kategorie: Weiterbildung

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt