Spannende Impulse und gute Ideen für Micro-Fortbildungen zum Thema „Digitale Barrierefreiheit“ gesucht

02.03.2022: Das Hochschulforum Digitalisierung und das Netzwerk digitale Hochschullehre Hessen (HessenHub) laden herzlich ein, Micro-Fortbildungen zum Thema „Digitale Barrierefreiheit in der Hochschullehre“ mitzugestalten. Das gemeinsame Fortbildungsprogramm wird im Zeitraum 03. Mai bis 12. Mai 2022 angeboten. Themen können noch bis zum 06. März 2022 vorgeschlagen und eingereicht werden. Neben einfachen Tipps und technischen Tricks sind auch neue Impulse und Ideen erwünscht.

Die Zielgruppe der Micro-Fortbildungen wird möglichst offengehalten, sodass alle Interessierten von den Angeboten profitieren können. Folgende Themenfelder sollen abgebildet werden:

  • Barrierefreie Lehrveranstaltungen: Didaktische Quick-Wins und barrierefreie Studierendenkommunikation
  • Barrierefreies Lehr- und Lernmaterial: Einfache technisch-methodische Ansätze zur barrierefreien Aufbereitung von Lehr- und Lernmaterial
  • Inklusives digitales Hochschulleben: Best-Practice und Aha-Momente zur Barrierefreiheit von der Website bis zum Campusplan
  • Barrierefreiheit mitgedacht: Hilfestellung zur Sensibilisierung Hochschulangehöriger - von Studierenden und Lehrenden über Verwaltung und Support bis in die Leitungsebene

So funktioniert’s

Die Micro-Fortbildungen finden voraussichtlich im Zeitraum 03.05. bis 12.05.2022 jeweils dienstags und donnerstags von 12 bis 14 Uhr statt. Themenvorschläge können bis zum 06.03.2022 über ein Formular eingereicht werden und anschließend in einem freien Slot platziert werden. Voraussetzung für die Annahme einer Micro-Fortbildung ist, dass das vorgeschlagene Angebot folgendem Schema entspricht:

  • 10 bis 20 minütiger Input, der einen ersten, niedrigschwelligen Einstieg zu einem ausgewählten Teilaspekt der vier genannten Themenfelder bietet und dabei einfache Schritte skizziert, die helfen das Hochschulleben inklusiver zu gestalten;
  • 15 bis 30 minütige Micro-Lerneinheit, die die Teilnehmenden sensibilisiert und idealerweise dazu befähigt, einfache Maßnahmen selbst umzusetzen (Quick-Wins);
  • 5- bis 10 minütiger Abschluss, der dazu dient, das Gelernte kurz zu reflektieren.

Das Angebot sollte so konzipiert sein, dass Teilnehmende ohne besondere Vorkenntnisse daran teilnehmen können. Um die erarbeiteten Micro-Fortbildungen nachhaltig nutzbar zu machen, werden die kurzen Inputs zu Beginn der Session aufgezeichnet. Auch das bereit gestellte Übungsmaterial und die geteilten Links werden im Anschluss gemeinsam mit dem Input-Video barrierefrei als Selbstlerneinheit veröffentlicht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Hochschulforums Digitalisierung

Bildquelle im Blog und auf Facebook: Pixaby, Lizenz

Gepostet von: embak
Kategorie: Veranstaltungshinweis Partnernews Call for Papers/Participation

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt