Gesellschaft für Hochschulforschung tagt zu „neuen Formen der Governance“

11.08.2015: Die Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung findet von 6. bis 8. April 2016 in München statt. Das Thema lautet "Neue Formen der Governance in Hochschulen und Forschungseinrichtungen: Forschungsstand und -perspektiven". Beiträge zum Call können noch bis zum 08.12.2015 eingereicht werden.
Bild: gfhf.net

Die Tagung wird vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschul­forschung und Hochschulplanung (IHF) ausgerichtet. Veranstaltungsort ist das in München-Schwabing gelegene Kardinal-Wendel-Haus der Kath. Akademie Bayern, Mandlstraße 23, 80802 München (http://kwh.kath-akademie-bayern.de/anreise-kwh.html). Im Rahmen der Jahrestagung findet am 6. April 2016 das Treffen des Hochschul­forscher­nachwuchses mit einem eigenen Programm statt.

Auszug aus dem Call:
„Das Hochschul- und Wissenschaftssystem durchläuft seit den 1990er Jahren zahlreiche dynamische Veränderungsprozesse, welche die Hochschulforschung wissenschaftlich untersucht und begleitet hat. Das Verständnis dieser Veränderungsprozesse und eine Analyse ihrer Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit des deutschen Hochschul- und Forschungssystems sind von großer Bedeutung für die Wissenschaft selbst wie für die Wissenschaftspolitik. Dies ist ein Gegenstand von Governance-Forschung.

Unter dem Begriff „Governance“ beschäftigen sich mehrere Disziplinen seit etwa 30 Jahren sowohl mit den Mechanismen der wechselseitigen Koordination unterschiedlicher Akteure als auch mit Steuerungsinstrumenten wie Hierarchie, Wettbewerb, Netzwerk und deren Interdependenz. Die Governance-Forschung hat sich seither zu einem dynamischen Forschungsgebiet in den Sozial- und Wirtschaftswissen-schaften mit einem breiten Spektrum von Anwendungsmöglichkeiten entwickelt und auf diese Weise auch Eingang in die Hochschul- und Wissenschaftsforschung gefunden. [...]“

Unter dem Schlagwort „Hochschule 4.0“ soll auch diskutiert werden, wie die Hochschule der Zukunft aussieht und wie sie sich unter dem Einfluss der Digitalisierung verändern kann und muss.

Den kompletten Call for Papers können Sie hier herunterladen.

Diesen und weitere Termine finden Sie auch im e-teaching.org-Veranstaltungskalender.

Gepostet von: pmey
Kategorie: Call for Papers

Kommentare (0)