Hochschulforum Digitalisierung schreibt zwei Peer-to-Peer-Beratungsangebote aus

06.03.2023: Das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) bietet zwei Peer-to-Peer-Beratungsangebote für 2023/24 an: eine Peer-to-Peer-Fachbereichsberatung für die Humanmedizin (Bewerbungsfrist: 9. Juni 2023) und eine Peer-to-Peer-Strategieberatung für Hochschulen und Verbünde (Bewerbungsfrist: 16. Juni 2023). Im Rahmen der Ausschreibungen werden zwei Medizinische Fakultäten und acht Hochschulen von einer Jury ausgewählt.

Fachbereichsberatung mit Schwerpunkt Humanmedizin 

Die digitale Transformation ist aus der Medizin und den medizinischen Berufen nicht mehr wegzudenken. Die aktuellen Diskussionen um die Zukunft des Berufsbilds des Arztes /der Ärztin spiegeln dies wieder: Digitale Kompetenzen werden im aktuellen Referentenentwurf der Ärztlichen Approbationsordnung zum ersten Mal explizit als Kernkompetenzen des ärztlichen Berufs benannt. Dies bedeutet auch eine Veränderung für die Hochschulmedizin und die medizinische Ausbildung (Studium und Lehre) auf didaktischer, technischer und curricularer Ebene. So werden digitale und Datenkompetenzen auch im neuen Nationalen Lernzielkatalog bereits adressiert. Neben diesen Veränderungen in der Lehre müssen sich strategische Entwicklungsprozesse in medizinischen Fakultäten zusätzlich mit fakultätsweiten Lösungen auseinandersetzen, um etwa fehlende Rahmenbedingungen (z. B. hinsichtlich des Lehrdeputats) auszugleichen.

Das Hochschulforum Digitalisierung möchte mit der Peer-to-Peer-Fachbereichsberatung im Durchgang 2023/24 zwei, von der Jury ausgewählte medizinische Fakultäten unterstützen, die sich im Rahmen ihrer Fakultätsentwicklung mit dem Thema Digitalisierung von/in Studium und Lehre auseinandersetzen. 

Bewerbungsfrist: 9. Juni 2023

Weitere Informationen zur Peer-to-Peer-Fachbereichsberatung finden Sie auf der Webseite des Hochschulforums Digitalisierung.

Strategieberatung für Hochschulen und Verbünde

Die Peer-to-Peer-Strategieberatung ist ein Entwicklungsinstrument für Hochschulen und Verbünde, die die digitale Transformation in Studium und Lehre aktiv gestalten und ihre Strategien und Strukturen entsprechend ausrichten möchten. Das Instrument richtet sich damit gezielt an Hochschulleitungen und strategische Entscheider/innen. Das Verfahren orientiert sich am Profil und der Zielsetzung der jeweiligen Hochschule bzw. des Verbunds und strebt eine möglichst breitenwirksame Beteiligung aller Statusgruppen am Beratungsverfahren an. Ziel ist es, offene Begegnungsräume zu schaffen, die Reflexion und Austausch ermöglichen. Alle Beteiligten sollen voneinander lernen und von den Erfahrungen anderer profitieren können. Daher basiert die Beratung auf dem Peer-to-Peer-Prinzip. Der kollegiale und offene Austausch auf Augenhöhe steht im Zentrum.

Bewerbungsfrist: 16. Juni 2023

Weitere Informationen zur Peer-to-Peer-Strategieberatung finden Sie auf der Webseite des Hochschulforums Digitalisierung.

Bildquelle im Blog und auf Facebook: Unsplash, Lizenz

Gepostet von: hhuber
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt