News aus den Hochschulen

28.06.2019: Aktuelle Themen im Überblick: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg verleiht Preis der Lehre; Portal „peDOCS“ (DIPF) stellt alle bis 2017 erschienenen 16 Jahrgänge der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „die hochschule“ frei zugänglich zur Verfügung; Universität Würzburg erprobt Möglichkeiten der Social-Virtual-Reality in der Hochschullehre; Umfrageergebnisse des aktuellen Hochschul-Barometers des Stifterverbands und der Heinz Nixdorf Stiftung bekanntgegeben; OEB Global veröffentlicht das Programm für die Workshops im Vorfeld der Konferenz am 27. und 29. November in Berlin
Logo Hochschule

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg verleiht Preis der Lehre

Der Preis der Lehre der Carl der Ossietzky Universität Oldenburg soll gute Lehre auszeichnen und Hochschullehrende in Ihrem Engagement bestärken. Die Studierenden der Universität haben im Studienjahr 2018/19 die Möglichkeit, Ihre Dozierenden zu nominieren. Eine Jury aus Lehrenden und Studierenden aller Fakultäten sowie externen Mitgliedern kürt daraufhin die Preisträger/innen. Der Preis der Lehre wird dieses Jahr in den Kategorien „Beste Veranstaltung“ und „Forschendes Lernen“ vergeben. Die Preisverleihung findet im November statt.
Quelle: https://uol.de

Logo Hochschule

Zentrale Fachzeitschrift zur Hochschulforschung jetzt auf Open-Access-Server verfügbar

 Das am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation aufgebaute und gepflegte Repositorium pedocs [pedagogical documents] stellt die wissenschaftliche Fachzeitschrift „die hochschule“ frei zugänglich auf ihrem Open-Access-Server zur Verfügung. Dies betrifft die vergangenen 16 Jahrgänge, außerdem werden die kommenden Ausgaben der Zeitschrift ein Jahr nach Erscheinen der Print-Version auf dem Server zweitveröffentlicht. Das Angebot richtet sich an die Bildungsforschung, die Erziehungswissenschaft und die Didaktik. Auf „peDOCS“ sind zurzeit über 13.000 Beiträge aus den mit Bildung befassten Wissenschaften als Volltexte frei verfügbar.
Quelle: https://www.dipf.de/

Logo Hochschule

Universität Würzburg erprobt Möglichkeiten der Social-Virtual-Reality in der Hochschullehre

In den kommenden Semestern bietet die Julius-Maximilians-Universität Würzburg Lehramtstudierenden die Möglichkeit an, Teile eines Seminars auf der neu entwickelten virtuellen Plattform ViLeArn zu absolvieren. Die Plattform ViLeArn soll die Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien fördern und bietet den Studierenden die Möglichkeit, gemeinsam in einem virtuellen Seminarraum zu lernen. Die Universität Würzburg arbeitet bereits mit einer VR-Plattform, auf der Lehramtsstudierende das Management einer Schulklasse lernen und in Form eines Avatars in die Rolle einer virtuellen Lehrkraft schlüpfen können. Im Seminar sollen u.a. zwei Fragen beantwortet werden: Lässt sich Social-VR auch im Bildungsbereich erfolgreich einsetzen? Kann gemeinsames Lernen in einer virtuellen Realität funktionieren? Quelle: https://idw-online.de/

Logo Hochschule

Umfrageergebnisse des aktuellen Hochschul-Barometers des Stifterverbands und der Heinz Nixdorf Stiftung bekanntgegeben

Der Stifterverband und die Heinz Nixdorf Stiftung haben erste Ergebnisse einer Umfrage unter Hochschulleitungen bekannt gegeben. Diese wurden im Rahmen des aktuellen Hochschul-Barometers befragt, wo sie auf ihrem Weg zur exzellenten Hochschullehre Fördergelder benötigen. Dabei haben sich drei Bereiche herauskristallisiert: Laut der Befragten sollen jeweils ein Viertel der Fördergelder für die Weiterentwicklung der digitalen Infrastruktur (24,7 Prozent) und für die Förderung von innovativen Lehrkonzepten (24 Prozent) eingesetzt werden. Außerdem sollten künftig engagierte Lehrende (22 Prozent) unterstützt werden.
Quelle: https://stifterverband.org

Logo Hochschule

OEB Global veröffentlicht Programm der Pre-Konferenz

OEB Global hat das Programm für die Pre-Konferenz 2019 bekannt gegeben. Diese findet am 27. November, einen Tag vor der Hauptkonferenz, in Berlin statt. Das Motto der diesjährigen OEB Global lautet „Das Lernen entdecken“. Das Programm der Pre-Konferenz beinhaltet Workshops zu verschiedenen Themen, z.B. Virtuelle und augmentierte Realität, Learning Design und die Erstellung von Videos für Lehren und Lernen. Weitere Informationen zum Programm gibt es auf der Webseite von OEB Global.
Quwlle: https://oeb.global/

Gepostet von: embak
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt