Jetzt noch Anmelden: Online-Hackathon “#SemesterHack – wir hacken das digitale Sommersemester”

04.05.2020: Das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) veranstaltet in Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und KI-Campus am 06. und 07. Mai 2020 einen bundesweiten Online-Hackathon zur digitalen Hochschulbildung. Unter dem Motto “#SemesterHack – wir hacken das digitale Sommersemester” steht die Entwicklung sowohl von Konzepten als auch von digitalen Prototypen, die bereits im Sommersemester Anwendung finden können, im Fokus der Veranstaltung. Programmierfertigkeiten sind keine Teilnahmevoraussetzung. Die Anmeldung ist noch bis 05. Mai 2020 möglich.

Das Sommersemester 2020 findet digital statt. Was bedeutet das für Lehrende, Studierende, Hochschulpersonal und das gesamte Hochschulsystem? Innerhalb kürzester Zeit müssen Antworten auf drängende Herausforderungen wie die Digitalisierung analoger Lehrveranstaltungen, die Umsetzung digitaler Prüfungen oder den Ersatz von eigentlich geplanten Auslandsmobilitäten gefunden werden. Lösungen für ganz konkrete Anforderungen sollen gemeinsam im Rahmen des bundesweiten Hackathons #SemesterHack entwickelt werden.

Wie läuft der Hackathon ab?

In interdisziplinären Teams bestehend aus Studierenden, Lehrenden, Hochschulpersonal sowie externen Interessierten arbeiten die Teilnehmenden bedarfs- und praxisorientiert an Challenges zur Gestaltung von Studium und Lehre in diesem besonderen digitalen Semester. Die Teams können sich hochschulintern zusammenfinden – gefragt ist aber auch der Austausch in hochschulübergreifenden Teams. Wichtig: Jeder meldet sich als Einzelperson an. Das Team wird am ersten Tag des Hackathons zusammengestellt.

Es gibt also drei unterschiedliche Rollen, die im Rahmen des Hackathons übernommen werden können:

1. Challenge-Patinnen und Paten, die die Herausforderung einreichen und sie besonders zu Beginn des Hackathons als Anprechperson vertreten.

2. Hackerinnen und Hacker, die in Teams ein Projekt zu einer Challenge entwickeln (Programmiererfahrungen werden nicht vorausgesetzt).

3. Mentorinnen und Mentoren, die die Teams in dem Prozess begleiten und bei Fragen ihre fachliche Expertise einbringen.

Zeitaufwand

Selbstverständlich muss keine der Rollen verpflichtend die vollen 36 Stunden besetzt sein. Das Pensum sollte den realen Lebensbedingungen von Teilnehmenden angemessen sein. Als Challenge-Patin oder -Pate sollte man zu Beginn des Hackathons anwesend sein, als Mentorin und Mentor kann man sich für eine selbstbestimmte Zeit für die Teilnehmenden zur Verfügung stellen und selbst als Hackerin oder Hacker kann man sich auch mit wenig Zeit in ein Projekt einbringen.

Information und Anmeldung

Weitere Informationen zum Hackathon können auf der Webseite des HFD abgerufen werden. Hier findet sich auch der Zugang zur Anmeldung. Die Anmeldung ist noch bis Dienstag, den 05. Mai 2020 möglich.

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Veranstaltungshinweis Partnernews

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt