Neuer Erfahrungsbericht: Chancen und Herausforderungen verschiedener Settings digitaler Schreibberatung

28.04.2021: Das Schreiben gehört zu den wesentlichen Schlüsselkompetenzen, die im Studium vermittelt werden. Um ihre Studierenden dahingehend zu fördern, bieten Hochschulen Schreibberatungen an. Dabei setzen viele Hochschulen – auch schon vor Corona – auf Online-Beratungen. Welche Chancen und Herausforderungen sich aus unterschiedlichen Settings für Online-Schreibberatungen ergeben, schildern Dr. Stefanie Pohle (Universität Bonn), Angelina Stratmann (Hochschule für Gesundheit Bochum) und Dr. Alexander Holste (Universität Duisburg-Essen) in ihrem Erfahrungsbericht.

Schon vor der Corona-Pandemie (und den online durchgeführten Semestern 2020 sowie 2020/21) wurden Online-Schreibberatungen an verschiedenen Hochschulen angeboten. Dass Online-Beratung dabei durchaus unterschiedlich gestaltet werden kann, zeigen Dr. phil. Stefanie Pohle (Universität Bonn), Angelina Stratmann (Hochschule für Gesundheit Bochum) und Dr. phil. Alexander Holste (Universität Duisburg-Essen) in ihrem Erfahrungsbericht.

Nach einführenden Überlegungen zu den Charakteristika der Schreibberatung stellen sie in ihrem Bericht drei digitale Beratungsszenarien vor, die seit dem Jahr 2019 in der Praxis getestet wurden. Vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen mit diesen Szenarien diskutieren die Autorinnen und der Autor anschließend grundsätzlich über Chancen und Herausforderungen von digitalen Schreibberatungen.

Hier geht es zum Erfahrungsbericht.

Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz

Gepostet von: njohn
Kategorie: Neu im Portal

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt