Ab Anfang Mai befasst sich e-teaching.org in einem Themenspecial mit „Heterogenität im Studium“

26.04.2018: In der kommenden Woche startet ein neues Themenspecial auf e-teaching.org: "Heterogenität im Studium: Was leisten digitale Medien?" Wie immer gibt es auch eine begleitende Online-Eventsreihe, in der sowohl grundlegende Fragestellungen im Zusammenhang mit Heterogenität im Studium diskutiert als auch unterschiedliche Beispiele aus der Hochschulpraxis vorgestellt werden. Diese zeigen, wie digitale Medien dazu beitragen können, Studierende mit heterogenen Hintergründen im Studium zu unterstützen. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 7. Mai, geplant sind insgesamt sechs Events - hier schon einmal alle Themen und Termine im Überblick.

Wie können Lehrende digitale Medien nutzen, um einer zunehmend heterogener werdenden Studierendenschaft mit unterschiedlichen biografischen und beruflichen Hintergründen den Zugang, Einstieg und Übergang in das Hochschulsystem zu erleichtern und sie im Studienverlauf zu unterstützen? Mit dieser Frage wollen wir uns im Rahmen des kommenden Themenspecials intensiv auseinandersetzen.

In den Online-Veranstaltungen zum Themenspecial werden Expertinnen und Experten verschiedener Universitäten und Hochschulen Förderprogramme und digitale Lernangebote vorstellen, die Hochschulen und Dozierende dabei unterstützen, die zunehmende Heterogenität der Studierenden konstruktiv aufzugreifen. Es wird nach den konzeptionellen Hintergründen gefragt, über die inhaltliche und didaktische Relevanz unterschiedlicher Angebote diskutiert und über bisherige Erfahrungen sowie Stolpersteine beim Einsatz digitaler Medien in diesem Zusammenhang berichtet.

Vorläufiges Programm

07.05.2018, 14:00 Uhr: Lehrqualität für heterogene Studierende gestalten: Welche (digitalen) Unterstützungsangebote sind sinnvoll? Referierende: Prof. Dr. Philipp Pohlenz (Univ. Magdeburg)und Anja Schulz (Univ. Halle-Wittenberg)

14.05.2018, 14:00 Uhr: Online-Angebote für das Selbststudium und den Einsatz in Lehre und Beratung – das Beispiel "Studiport". Referierende: Frank Wistuba, M.A. (Ruhr-Universität Bochum), Dr. Alexander Gold (Universität Paderborn) und Cornelia Czapla (RWTH Aachen, angefragt)

28.05.2018, 14:00 Uhr: Persönliche Unterstützungsangebote mit digitalen Medien: Buddies, Mentoring und Co. Referierende: Dr. Sigrun Schirner (Univ. Regensburg), Prof. Dr.Stefan Stürmer (FernUniversität in Hagen)

11.06.2018, 14:00 Uhr: Diversität als Anlass zur Lehrkompetenzentwicklung: Ideen für eine heterogitätsgerechte Lehre (mit digitalen Medien). Referierende: Timo van Treeck und Dr. Brigitte Szczyrba (beide TH Köln)

25.06.2018, 14:00 Uhr: Multiprofessionelle Lehre gestalten – Konzepte und Umsetzungserfahrungen. Referentinnen: Dr. Martina Bientzle (Leibniz-Institut für Wissensmedien Tübingen) und Dr. Daniela Schmitz (Univ. Witten/Herdecke)

09.07.2018, 14:00: Podiumsdiskussion: Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen. Konsequenzen für die Hochschulbildung. Es diskutieren: Prof. Dr. Claudia de Witt (angefragt), Dr. Stephanie Steimann (beide FernUniversität in Hagen), Prof. Dr. Dr. Friedrich W. Hesse (Leibniz-Institut für Wissensmedien Tübingen)

Ort und Zeit:

Die Online-Events sind für alle Interessierten offen. Sie finden jeden zweiten Montag von 7. Mai bis zum 9. Juli jeweils um 14 Uhr statt. Weitere Details zu den einzelnen Terminen werden in Kürze bekanntgegeben.

Gepostet von: embak
Kategorie: Veranstaltungshinweis Themenspecial

Kommentare (0)