News aus den Hochschulen

18.02.2016: Diese Woche mit der Auszeichnung der Fernstudienangebote der TU Kaiserslautern, der OER-Konferenz 2016 an der Universität Edinburgh, der Bildungsmesse Didacta in Köln, dem Comenius-Award, dem Programm von studiumdigitale u.v.m.

Fernstudienportal zeichnet TU Kaiserslautern (DISC) als beste staatliche Fernhochschule aus

Das Bewertungsportal FernstudiumCheck.de hat seinen Report 2015/2016 veröffentlicht, in welchem auch die Auswertungen für die besten Fernhochschulen zu finden sind. Die TU Kaiserslautern ist mit dem "Distance and Independent Studies Center" (DISC) als beste staatliche Hochschule auf dem zweiten Platz vertreten und verbessert sich somit zum Vorjahr um fünf Plätze. Die Basis für den Report bildeten 9.197 veröffentlichte und geprüfte Erfahrungsberichte aus dem Jahr 2015. Die Bewertungen stammen von Fernstudierenden und Absolvent/innen eines Fernstudiums. Folgende Kategorien wurden bewertet: Studieninhalte, Studienmaterial, Betreuung, Online Campus, Seminare vor Ort und das Preis-/Leistungsverhältnis.
Quelle: fernstudiumcheck.de

Universität Edinburgh veranstaltet internationale OER-Konferenz zu "Open Culture"

Am 19. und 20. April 2016 findet an der University of Edinburgh die siebte Open Educational Resources Conference statt. Schwerpunkt dieser Konferenz wird die Diskussion um die Schaffung einer Kultur der offenen Bildung im Kontext von Lernen und Lehren sein. Dabei werden sowohl die Vorteile als auch die Schwierigkeiten, aber auch neue Denkansätze in diesem Bereich thematisiert.
Quelle: oerconf.org

Noch bis Samstag: Didacta in Köln thematisiert Zukunft der digitalen Bildung

Die größte deutsche Fachmesse zum Thema Lehren und Lernen findet vom 16.-20. Februar 2016 in Köln statt. Hier diskutieren Lehrende mit Ausstellern, Bildungsexperten und Kollegen über technische Möglichkeiten der Zukunft. Dabei geht es u.a. um die Entwicklung weg vom Frontalunterricht hin zu interaktiven, individualisierten Modulen. Die Webseite "News4Teachers" hat einen kurzen Zwischenbericht veröffentlicht, in dem Lehrpersonen aus dem Kontext Schule zu Wort kommen. Sie sehen Hindernisse der digitalen Bildung vor allem in der Finanzierung, der Anbindung von Schulen an die Infrastruktur und in der Ausbildung von Lehrern.
Quelle: news4teachers.de

Einreichungsphase für den Comenius-EduMedia-Award 2016 gestartet

Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V., wissenschaftliche Fachgesellschaft für Multimedia, Bildungstechnologie und Mediendidaktik, vergibt 2016 zum 21. Mal in Berlin die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen für digitale Bildungsmedien. Die Ausschreibung mit allen Informationen für den Comenius-EduMedia-Medienwettbewerb finden Sie auf den Comenius-Internetseiten der GPI. Anträge für die Teilnahme am Wettbewerb können bis zum 31.03.2016 über das dortige Anmeldeformular eingereicht werden.
Quelle: comenius-award.de

Donau-Universität Krems lädt zu “EDU|days 2016” ein

An der Donau-Universität Krems findet vom 30. bis 31. März 2016 eine wissenschaftliche Arbeitstagung und Lehrendenfortbildung zur Nutzung digitaler Medien in der Bildung statt. Die EDU|days sind ein Kooperationsprojekt der Donau-Universität Krems, der Pädagogischen Hochschule für Niederösterreich, des Projektes KidZ und weiterer Partner. Die Tagung steht Lehrenden aller Unterrichtsfächer offen. Es werden Workshops und Impulsvorträge angeboten um das Lehren und Lernen mit digitalen Medien kritisch zu reflektieren und neue Impulse zu geben. Eine Übersicht über das vorläufige Programm ist online verfügbar.
Quelle: edudays.at

studiumdigitale veröffentlicht Weiterbildungsprogramm

Das Programm der eLearning-Workshopreihe für Frühjahr/Sommer 2016 von studiumdigitale, der zentralen E-Learning-Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt, ist online. Es richtet sich an Hochschullehrende und wissenschaftliche MitarbeiterInnen der Goethe-Universität sowie Angehörige anderer Hochschulen, LehrerInnen und Interessierte. Die Workshops decken grundlegenden Themen ab, die bei der Umsetzung von E-Learning-Szenarien eine Rolle spielen, wie die Einführung in verschiedene Plattformen, Methoden und Medienproduktion, Einsatz von Wikis oder die Umsetzung von Flipped Classroom-Konzepten.
Quelle: uni-frankfurt.de

Tagungsband der EMOOCs-Konferenz bereits online

In den letzten Hochschulnews kündigten wir bereits den "European Stakeholder Summit on experiences and best practices in and around MOOCs" (kurz: EMOOCS 2016) an, der nächste Woche in Graz stattfinden wird. Für alle, die sich gerne vorbereiten wollen oder gar nicht teilnehmen können, bietet sich jetzt schon die Lektüre des Tagungsbands an, der seit dieser Woche online abrufbar ist.
Quelle: tugraz.at

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org
oder Beiträge auf unserer Facebook-Seite.

Gepostet von: kloch
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)