News aus den Hochschulen

18.06.2015: Diese Woche mit Preisen für mehrere E-Learning-Projekte, den Videoaufzeichnungen der Nachwuchstagung Junges Forum für Medien und Hochschulentwicklung, einem Themenheft der Universität Greifswald zu elektronischen Prüfungsformen und einem Tool zur Auswertung von MOOC-Daten.
Quelle: ifdhberlin.de

Auszeichnungen für mehrere E-Learning-Projekte
Am 15. Juni vergab der Interdisziplinäre Forschungsverband Digital Humanitites den Berliner DH-Preis an den Web-Service “correspSearch”, mit dem Verzeichnisse verschiedener digitaler und gedruckter Briefeditionen durchsucht werden können. Der zweite Preis ging an die internationale Online-Enzyklopädie zum Ersten Weltkrieg “1914-1918-online”. Außerdem erhielt der Kulturmanagement-MOOC “Managing the Arts” des Goethe-Instituts und der Leuphana Universität den Comenius EduMedia Award der Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V.
Quelle: ifdhberlin.de, leuphana.com

Quelle: hhu.de

JFMH 2015: Keynotes und e-teaching.org-Poster online
Die Nachwuchstagung Junges Forum für Medien und Hochschulentwicklung (JFMH) vom 8.-9. Juni 2015 bot Forschenden, Lehrenden und Praktikern die Möglichkeit zum Austausch über Hochschuldidaktik und E-Learning. Die Videoaufzeichnung der Nachwuchs-Keynote “Zwischen Lernzielen und individuellen Lernvoraussetzungen” von Jasmin Leber M.A. von der Universität Freiburg sowie der Keynote von Prof. Dr. Jörn Loviscach von der FH Bielefeld zu “Bildung zwischen Graswurzel und Großkonzern” können in der Mediathek der Heinrich Heine Universität abgerufen werden. Außerdem finden Sie hier das Poster von e-teaching.org zu „E-Teaching im Kontext sozialer Netzwerke“.
Quelle: hhu.de

Quelle: fu-berlin.de

Wiki der FU Berlin stellt E-Learning-Szenarien und -Werkzeuge vor
Das neue Wiki „E-Learning an der Freien Universität Berlin: Einsatzformen und Werkzeuge“ bietet eine Reihe von nützlichen Ressourcen für Lehrende. Eine Sammlung von Einsatzszenarien liefertallgemeine Informationen zu Möglichkeiten des E-Learnings, wie zum Beispiel zu Adobe Connect in Prüfungen, stellt aber auch konkrete Veranstaltungen an der FU vor, die sich verschiedener E-Learning-Elemente bedienen. Zusätzlich präsentiert das Wiki E-Learning-Werkzeuge und zeigt mögliche Einsatzformen auf.
Quelle: fu-berlin.de

Quelle: uni-greifswald.de

Themenheft der Universität Greifswald zu elektronischen Prüfungsformen
Die vierte Ausgabe der vom BMBF-geförderten Schriftenreihe „Greifswälder Beiträge zur Hochschullehre” thematisiert Elektronische Prüfungsformen und E-Learning-Unterstützung für polyvalente, d.h. interdisziplinäre Lehre. Der einleitende Artikel von Dr. Markus Schmees von Elan e.V. schlägt ein Modell für die Feststellung der Gebrauchstauglichkeit von E-Learning-Elementen vor. Danach stellt das Heft unter anderem mehrere Praxisbeispiele zu Moodle, Blended Learning und Online-Kursen aus unterschiedlichen Disziplinen vor.
Quelle: uni-greifswald.de

Quelle: wikimedia.org

MOOC-Tool wertet Teilnehmerdaten aus
Bildungsforscherin Katy Jordan hat die Teilnehmerdaten mehrerer internationaler Massive Open Online Courses (MOOCs) zusammengetragen und für ein grafisches Online-Tool aufgearbeitet. Vorrangig geht es um die Abschlussquote der Kurse in Relation zur Teilnehmerzahl. Das Tool erlaubt es aber auch, die Ergebnisse nach Prüfungsformen, Einrichtungen, Plattformen und Kriterien für einen erfolgreichen Kursabschluss zu filtern. Jordan beabsichtigt in Zukunft noch weitere MOOC-Daten aufzunehmen.
Quelle: katyjordan.com

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org
oder Beiträge auf unserer Facebook-Seite.

Gepostet von: ataeschner
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)