News aus den Hochschulen

26.01.2017: Diese Woche u.a. mit denTerminen und Orten der OERcamps 2017, einer neuen Ausgabe von nexus impulse der Hochschulrektorenkonferenz zu digitalem Lehren und Lernen, der Veröffentlichung der internationalen Creative-Commons-Lizenz 4.0. auf Deutsch und dem Call for Papers für die gemeinsame Fachtagung der DeLFI und GMW 2017.
oercamp.png

Termine und Orte für OERcamps 2017 stehen fest

Das OERcamp findet 2017 bereits im sechsten Jahr in Folge statt. 2017 gibt es eine große Neuerung: Es gibt vier regionale OERcamps, jeweils eins in München, Köln, Hamburg und Berlin. Die ersten drei Camps werden im Mai und Juni stattfinden, ein genauer Termin für das Camp in Berlin ist noch nicht veröffentlicht. Die OERcamps werden je zur Hälfte aus vorab geplanten und angekündigten Workshops und aus Barcamp-Sessions, die jeder vor Ort anbieten kann, bestehen. Die Anmeldungen zu den jeweiligen Camps werden ab Februar möglich sein. Die unterschiedlichen OERcamps finden in Kooperation mit dem Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU), der TH Köln und der Universität Hamburg statt.
Quelle: open-educational-resources.de

hrk.png

HRK veröffentlicht Ausgabe der nexus impulse zu „Digitales Lehren und Lernen“

Die 12. Ausgabe der Publikation „nexus impulse für die Praxis“ der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) widmet sich dem Thema des digitalen Lehrens und Lernens. Die Ausgabe zeigt mit vielen Beispielen aus der Hochschulpraxis, welche Möglichkeiten die Digitalisierung der Lehre bietet. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Mix zwischen Online- und Präsenzphasen, dem Blended Learning. Multimedia-Anwendungen und E-Learning seien laut der HRK elementare Bausteine, die dazu beitragen können, die akademische Lehre weiter zu flexibilisieren und qualitativ zu verbessern. Die Publikationsreihe möchte wissenschaftlich fundierte Informationen zu Leitbegriffen guter Lehre sowie praktische Anregungen für die Studiengestaltung vorstellen.
Quelle: hrk-nexus.de

creative commons CC0.png

Creative-Commons-Lizenz 4.0 International: Ab sofort auch auf Deutsch

Nach ihrer englischen Veröffentlichung im November 2013, gibt es die aktuellste Version der Creative-Commons-Lizenz nun auch in ihrer deutschen Übersetzung. Die internationale Creative-Common-Lizenz umfasst auch in der deutschen Version im Vergleich zu ihrer Vorgängerversion keine länderspezifischen Anpassungen. Es bleiben die sechs bisherigen Lizenzen mit den jeweils verschieden kombinierbaren Elementen Namensnennung (BY), keine kommerzielle Nutzung (NC), keine Bearbeitungen (ND) und Weitergabe unter gleichen Bedingungen (Share Alike).
Quelle: irights.info

gi.png

Call for Papers: DeLFI und GMW 2017

Die gemeinsame Fachtagung DeLFI und GMW 2017 der Gesellschaft für Informatik (GI) und der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) zu e-Learning und Bildungstechnologien findet vom 5. bis zum 8. September an der Technischen Universität Chemnitz statt. Die Konferenz steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bildungsräume“ und stellt die Potenziale, Grenzen und Möglichkeiten von E-Learning in formalen, informellen und non-formalen Bildungsräumen in den Mittelpunkt. Ab sofort können themenrelevante Beiträge für beide Tagungen eingereicht werden. Die Abgabefrist ist für die DeLFI der 10. März, für die GMW der 24. März. Nähere Informationen zu den Call for Papers sind auf der Seite der Fachtagung zu finden.
Quelle: bildungsraeume2017.de

linavo.png

Hochschulen in Schleswig-Holstein erproben Verbundprojekt LINAVO

Die vier staatlichen Fachhochschulen in Flensburg, Kiel, Lübeck und Westküste sowie die Europa-Universität Flensburg haben die zweite Phase des Projekts „Offene Hochschulen in Schleswig-Holstein: Lernen Im Netz, Aufstieg, Vor Ort“ gestartet. Die Zusammenarbeit soll eine nachhaltige Förderung des Ausbaus von Angeboten berufs- und lebensbegleitender Hochschulausbildung mit sich bringen. Dafür werden bis September 2017 neue Online-Studiengänge und Online-Module in den Bereichen Regulatory Affairs in der Medizintechnik, Baumanagement, Bildungswissenschaft und Regenerative Energietechniken entwickelt. Die Erprobungsphase beginnt im Sommersemester 2017. Eine kostenlose Anmeldung ist noch bis zum 15. Februar möglich. LINAVO wird in der zweiten Projektphase durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ gefördert.
Quelle: fh-kiel.de

dhbw ravensburg.png

DHBW Ravensburg bekommt delina-Bildungspreis verliehen

Der delina-Bildungspreis wurde am 24. Januar 2017 auf der digitalen Bildungsmesse LEARNTEC in Karlsruhe vergeben. In der Kategorie „Campus“ wurde die interaktive Graphic-Novel-Anwendung „Anderwärts – Eine App, die verbindet“ der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg ausgezeichnet. Die Multiplayer-Anwendung richtet sich an räumlich getrennt lebende Familienmitglieder, die aufgrund der Entfernung nur erschwert eine Beziehung zueinander aufbauen können. „Anderwärts“ will als Kommunikationsabenteuer einen spielerischen Ansatz schaffen um eine emotionale Annäherung zu ermöglichen. Nominiert waren neben der DHBW Ravensburg außerdem zwei Apps der Universität Potsdam und der FAU Erlangen-Nürnberg. Die Preisvergabe entschied eine 25-köpfige Jury aus renommierten Bildungsexperten. Schirmherrin ist Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.
Quelle: bitkom.org

aachen.png

RWTH Aachen startet OER- Initiative an der Fakultät für Bauingenieurwesen

Die Fakultät für Bauingenieurwesen der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule Aachen (RWTH) hat eine Initiative zur Eingliederung von Open Educational Resources (OER) in die Hochschullehre begonnen. Jede Woche wird ein Video zu Projekten oder Lerninhalten aus dem Bereich des Bauingenieurwesens zur kostenfreien Nutzung online bereit gestellt. Zusätzlich werden die Videos auch externen Nutzern auf dem You-Tube-Kanal der Fakultät weltweit zur Verfügung gestellt. Die Videos sollen Einblicke in die wissenschaftlichen Abläufe der Fakultät geben und sind aufgrund der englischen Texteinblendung auch internationalen Interessierten zugänglich. Die OER-Initiative ist Teil der Digitalisierungsstrategie der RWTH Aachen.
Quelle: RWTH Aachen

Was gibt es an Ihrer Hochschule Neues in Sachen Digitalisierung?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org oder Beiträge auf unserer Facebook-Seite.

Gepostet von: aguet
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)