Sechs Hochschulen für Peer-to-Peer Strategieberatung ausgewählt

03.07.2017: 56 Hochschulen hatten sich bundesweit beim Hochschulforum Digitalisierung um eine Strategieberatung für die Digitalisierung der Hochschullehre beworben. Für die erste Runde des bis 2020 laufenden Programms hat die Jury nun sechs Hochschulen ausgewählt.

Im Online-Podium auf e-teaching.org hatte sich bereits ein großes Interesse abgezeichnet: Mit 56 Bewerbern aus 15 Bundesländern traf die Ausschreibung für die Peer-to-Peer-Beratung bei den deutschen Hochschulen auf sehr große Resonanz. Das Programm des Hochschulforums Digitalisierung wählt bis 2020 jährlich sechs Hochschulen für eine Strategieberatung aus. Der Austausch unter den "Peers" soll den Hochschulen Anregungen und Feedback für die Weiterentwicklung der Hochschullehre im Sinne einer zeitgemäßen pädagogischen Antwort auf gesellschaftliche und technologische Veränderungen bieten. Als "Peers" oder auch "critical friends" fungieren dabei Experten aus anderen Hochschulen sowie aus Wirtschaft und Gesellschaft. Ziel des Beratungsprogrammes ist es, zukunftsweisende Lehr- und Lernkonzepte in den institutionellen Strategien der Hochschulen strukturell zu stärken. Ein Schwerpunkt liegt auf der Gestaltung des hochschulinternen Dialogs zu strategischen Fragen des digitalen Lehrens und Lernens. 

Zum Start des Programms konnten folgende Hochschulen die Jury mit ihren Anträgen überzeugen:

  • Hochschule Bochum
  • Technische Universität Braunschweig
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
  • Georg-August-Universität Göttingen
  • Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • Universität Stuttgart

Konferenz und weitere Vergaberunden

Für alle Hochschulen, die in diesem Jahr leider nicht dabei sein können gilt: Auch 2018 und 2019 können sich Hochschulen wieder um sechs Plätze im Beratungsprogramm bewerben.

Um neben den sechs ausgewählten auch anderen Hochschulen den Austausch zu strategischen Fragen zu ermöglichen, veranstaltet das Hochschulforum Digitalisierung zudem am 12. September 2017 in Berlin eine Konferenz zum Thema „Strategische (Weiter-)Entwicklung der Hochschullehre im digitalen Zeitalter“. Hochschulleitungen können hier in Workshops ihre Erfahrungen in der Erarbeitung und Umsetzung einer Strategie für digitales Lehren und Lernen erörtern und voneinander lernen. Weitere Informationen sowie die Anmeldung zum Workshop-Tag finden Sie auf der Konferenzseite.

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)