Aktuelle Ausschreibungen des Stifterverbands

11.10.2018: Der Stifterverband hat aktuell verschiedene Ausschreibungen ofen. Zum einen ist er auf der Suche nach neuen Konzepten entsprechend der digitalen, vernetzten Welt und fördert daher Regionen in ganz Deutschland, die sich für die Vermittlung digitaler Kompetenzen einsetzen. Zum anderen unterstützt er das Programm "Innovation Hubs@Campus", das auf den Aufbau von innovativen Lern- und Experimentierräumen an Hochschulen und deren Integration in die Hochschulentwicklung abzielt. Bezüglich dieser beiden Themen wird um Bewerbungen mit entsprechenden Modellen und Konzepten gebeten.

Ausschreibung: Neue Räume des Forschens und Lehrens

In den letzten Jahren haben Kooperation und Wissenstransfer an Hochschulen zunehmend an Bedeutung gewonnen. Der Stifterverband und die Dieter Schwarz Stiftung suchen daher Hochschulen, die sich strategisch als zentrale Akteure im Innovationssystem positionieren. Gefördert werden Konzepte, die zeigen, wie das Erfahrungswissen aus neuen Lern- und Experimentierräumen, den sogenannten Hubs, nachhaltig in die gesamte Hochschule integriert wird. Bis zum 18. Januar 2019 können sich Hochschulen für eine Förderung bewerben, um gezielt neue oder bestehende Innovation Hubs auf- oder auszubauen.

Im Rahmen der Förderung können bis zu drei Projekte in Höhe von jeweils 250.000 Euro ausgezeichnet und in das begleitende Netzwerk des Innovation Clubs aufgenommen werden. Zusätzlich werden bis zu 15 Hochschulen mit vielversprechenden Innovation-Hub-Projekten mit jeweils 15.000 Euro gefördert und ebenfalls in den Innovation Club aufgenommen. Der Innovation Club ist ein Netzwerk für den gegenseitigen Austausch, in dem Themen wie Sichtbarkeit, Erfolgskriterien, Professionalisierung, Skalierung, Nachhaltigkeit, Weiterentwicklung und Rahmenbedingungen bearbeitet werden können.

Weitere Details sowie Informationen zur Bewerbung können der Website des Stifterverbandes entnommen werden.

Auschreibung: Konzepte für die digitale, vernetzte Welt gesucht

In Deutschland besteht dringender Aufholbedarf bei der Vermittlung digitaler Kompetenzen. Der Stifterverband und die Körber-Stiftung suchen deshalb abgestimmte Modelle, um digitale Bildung in Städten und Gemeinden zu stärken. Bis zum 31. Januar 2019 können sich Kooperationspartner aus Zivilgesellschaft, Kommune, Wirtschaft und Schule sowie Hochschule bewerben, die eine passgenaue Strategie für die Vermittlung digitaler Kompetenzen vor Ort entwickelt haben.

Die Körber-Stiftung und der Stifterverband fördern den digitalen Kompetenzerwerb durch regionale Netzwerke. Im Rahmen des Wettbewerbs „Digital Skills. Lernen in regionalen Netzwerken“ werden die besten und kreativsten Konzepte gesucht. Der Förderwettbewerb "Digital Skills" soll regionale Netzwerke stärken, in denen die unterschiedlichen Akteure verbindlich zusammenarbeiten, gemeinsame Ziele definieren und konkrete Maßnahmen umsetzen.

Die acht Gewinner erhalten eine finanzielle Förderung von bis zu 25.000 Euro für die Umsetzung ihres Konzeptes. Außerdem bekommen sie kostenlose Beratungsangebote und Fortbildungsmaßnahmen. Darüber hinaus können sie ihre Erfahrungen in einem deutschlandweiten Netzwerk von Regionen austauschen, die sich für MINT (Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften) engagieren.

Weitere Details sowie Informationen zur Bewerbung können der Website des Stifterverbandes entnommen werden.

Gepostet von: ftrost
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)