Förderung der Medienkompetenzen von Lehramtsstudierenden im Fach Mathematik an der RWTH Aachen University

An der RWTH Aachen University wird seit dem Wintersemester 2018/19 ein neues Modul zur Stärkung der Kompetenzen zum Einsatz digitaler Werkzeuge im Mathematikunterricht für angehende Lehrkräfte angeboten. Für dieses Modul ist Marvin Titz als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehr- und Forschungsgebiet „Didaktik der Mathematik“ zuständig. Im Rahmen der Konzeption, Durchführung und Evaluation hat das Team Erfahrungen zum Einsatz fachspezifischer digitaler Medien im Lehramtsstudium gesammelt. Über diese möchten wir uns im heutigen Interview mit ihm unterhalten.

Im Interview geht er auf die Besonderheiten dieser digitalen Werkzeuge, wie zum Beispiel dynamischer Geometriesoftware oder Tabellenkalkulationsprogramme, und die Bedeutung der Werkzeugkompetenz für die mathematikdidaktische Ausbildung von Lehramtsstudierenden ein. Ebenso unterstreicht er, wie wichtig die Ausbildung einer Beurteilungskompetenz ist, mit der die zukünftigen Lehrkräfte Material anderer Personen, das sie im Internet gefunden haben, anhand von Kriterien analysieren und beurteilen können. Das Interview steht als Audio-Version im e-teaching.org-Podcast und in einer schriftlichen Fassung zur Verfügung.

Über den Autor

Dr. Marvin Titz
Marvin Titz arbeitet seit 2016 am Lehr- und Forschungsgebiet "Didaktik der Mathematik" an der RWTH Aachen. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der didaktischen Aufbereitung von mathematischen Inhalten für Schüler, der Verbesserung der Lehre im Lehramtsbereich, sowie der Weiterbildung von Lehrkräften im Kontext der Digitalisierung. Darüber hinaus interessiert er sich für hochschuldidaktische Entwicklungen und eine Verbesserung der Lehre durch digitale Angebote. Davor hat er die Fächer Mathematik, Informatik und katholische Theologie an der RWTH Aachen auf Gymnasiallehramt studiert.

PDF erstellen

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt