Bericht vom 1. Connect User Treffen D-A-CH

18.06.2008: Ergiebiges Anwender-Treffen in entspannter Atmosphäre zeigte Möglichkeiten und Grenzen virtueller Veranstaltungen auf.
Am vergangenen Montag und Dienstag trafen sich auf Einladung der Ruhr-Universität-Bochum bestehende und potentielle Anwender des KonferenzsystemsAdobe Acrobat Connect, um miteinander Erfahrungen auszutauschen und sich über neue Entwicklungen zu informieren. e-teaching.org setzt dieses System seit einiger Zeit für seineOnline-Events(Virtuelle Ringvorlesung und Schulungen) ein und war daher gespannt, in welchen anderen Szenarien die Software Verwendung findet.

In sehr entspannter Atmosphäre traten Anwender und Vertreter von Adobe miteinander in den Dialog – neben einzelnen Problemen wurden auch Wünsche für neue Features geäußert. Erfreulich war dabei das offene Ohr von Adobe. Zudem hatten einige Anwender auch gleich Lösungsvorschläge parat. Die Diskussion über wünschenswerte Weiterentwicklungen wurde von den Teilnehmern, die sich sehr aktiv und fruchtbar beteiligten, über den gesamten Dienstag Vormittag geführt, so dass für die geplanten Arbeitsgruppen zunächst keine Zeit mehr blieb. Daher entschloss man sich spontan, das Treffen zu verlängern und arbeitete in kleiner Gruppe - auf der Außenterrasse im Sonnenschein – weiter, um sich über die verschiedenen Einsatzszenarien zu unterhalten. Am weitesten schien hier die Fernuni Hagen, die mit Online-Seminaren, Virtuellen Sprechstunden, Klausurvorbereitungen und Gruppenräumen den breitesten Strauß getesteter Veranstaltungsformen berichten konnte. Auch wurden Studenten der Fernuni zitiert, dass durch die neuen Konferenzmöglichkeiten „die Fern-Uni zur Nah-Uni wird“. Ganz anders sehen die Szenarien der Präsenzunis aus, Hamburg und Bochum überlegen dabei wie sich Online-Veranstaltungen in Blended Learning Konzepte integrieren lassen. In Freiburg findet regelmäßig ein E-Lunch statt, dort werden kurz und knapp interessante Angebote aus dem Medien und IT Bereich der Universität über Connect vorgestellt. Nützlich scheint das System auch für Forschungskooperationen und die Live-Übertragung von Gastvorträgen internationaler Experten, um Zeit und Anreisekosten zu sparen.

Einig waren sich alle Teilnehmer des Treffens, dass die Gespräche sehr ergiebig waren und der Erfahrungsaustausch fortgesetzt werden soll – sowohl im virtuellen wie im realen Raum. Das nächste Connect User Treffen wird also kommen!

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)