MEDIDA-PRIX-GEWINNER 2009 stehen fest!

17.09.2009: Glückliche Gewinner sind das Projekt „eAssessment“ der Universität Bremen und „DOIT – Dermatology Online with Interactive Technology“ der Universität Zürich.
ZumProjekt eAssessmentstellt die Jury fest: „eAssessment präsentiert auf überzeugende Weise, wie mit Hilfe des Einsatzes digitaler Bildungsmedien das Prüfungswesen an Hochschulen Studierenden freundlich gestaltet und optimiert werden kann“. „eAssessment“ ermöglicht es allen Lehrenden der Universität Bremen, computergestützte Einstufungstests, Übungen und Prüfungen durchzuführen.

DasProjekt DOITwar bereits in den Jahren 2000, 2005 und 2006 in die Runde der MEDIDA-PRIX Finalisten gewählt worden, jetzt hat es endlich für das Siegertreppchen gereicht. Die Besonderheit des Projekts „DOIT“, einem mehrsprachigen, interaktiven, fallbasierten, global zugänglichen E-Learning-Programm für Studierende der Medizin. stellt die Jury fest, sei "die vollständige Abdeckung des klinischen Faches Dermatologie durch E-Learning, die offene Zugänglichkeit und die internationale Vernetzung und Nutzung.“

EineProjektbeschreibung von DOITfindet sich auch im Bereich Referenzbeispiele auf e-teaching.org.

Den Publikumspreis, der von der Firma Webducation gestiftet wurde, erhielt das Projekt „Von der kreativen Idee zur alltagstauglichen Lehr- und Lerninnovation: mediendidaktische Entwicklungsforschung am Augsburger Institut für Medien und Bildungstechnologie“ der Universität Augsburg.EineBeschreibung des Projekts "Begleitstudium"der Uni Augsburg findet man ebenso im Bereich Referenzbeispiele auf e-teaching.org.

Die für beide Gewinner mit jeweils einem Preisgeld von 50.000 Euro verbundene Auszeichnung wurde gestern Abend von Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz, bei einer festlichen Veranstaltung im Glashaus des Botanischen Gartens Berlin-Dahlem verliehen.

Weitere Informationen unter:
www.e-learning2009.de/medida-prix


Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung Ausschreibung

Kommentare (0)