News aus den Hochschulen

08.10.2010: ** Neues E-Learning-Zentrum an Uni Ulm ** eLearning-Label an RUB ** Uni Kassel erprobt iPad ** Studie zu Hochschul-Websites **

Uni Ulm jetzt mit E-Learning-Zentrum

Das Mitte Juni neu geschaffene Zentrum für E-Learning (ZEL) soll dazu beitragen, die Hochschullehre durch Online-Angebote zu verbessern. Inhaltlich und personell beteiligen sich daran das Kommunikations- und Informationszentrum (kiz), der Lehrstuhl für Lehr- und Lernforschung sowie das Kompetenzzentrum E-Learning in der Medizin. Geleitet wird das Zentrum von Dr. Stefanie Panke, zuvor u.a. lange Jahre Mitarbeiterin im Projekt e-teaching.org. Im Moment beschäftigt sie sich mit dem Konzept einer "Blogfarm" für die Universität Ulm. Hier sollen Weblogs für Dozenten, Studenten und Einrichtungen bereit gestellt werden. Ein weiteres Anliegen ist ihr die Wiederbelebung des Ulmer Campus-Radios, verknüpft mit der Einrichtung eines iTunes U-Auftritts der Universität. Zudem werden im
Wintersemester mehrere Lehrveranstaltungen aufgezeichnet und als "E-Lecture" im Web verfügbar gemacht.
Quelle:IDW, 04.10.2010

Neu: eLearning-Label an der RUB

Zum Wintersemester 2010/11 wird erstmalig ein eLearning-Label an der RUB eingeführt, dessen Grundlagen gemeinsam mit Workshop-Teilnehmenden des Projektes Qualitätsoffensive eLearning erarbeitet wurden. Bisher existiert bereits ein Label für E-Learning an der TU Darmstadt (sieheErfahrungsbericht auf e-teaching.org). Um das Angebot für dieses Semester zu nutzen, können Lehrende ab sofort einen standardisierten Fragebogen unter http://www.rubel.rub.de/elearning_label abrufen und bearbeiten. Abfragt werden Kriterien wie Transparenz und Orientierung, Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten, Betreuung der Studierenden sowie didaktische Umsetzung, Feedback und Evaluation. Sind die Merkmale zur Labelvergabe erfüllt, wird es für ein Semester vergeben und kann somit u.a. bei der Orientierung von Studierenden bei der Auswahl ihrer Lehrveranstaltungen helfen.
Informationen rund um das eLearning-Label der RUB unter:http://www.rubel.rub.de/elearning_label


Uni Kassel erprobt iPad 

An der Uni Kassel sollen ab dem beginnenden Wintersemester Studenten auch außerhalb der eigentlichen Unterrichtsräume auf Literatur und Vorlesungen zugreifen können. Für dieses Projekt “mobile Hochschule” entwickeln Professoren bereits die ersten Apps für das iPad. Das Projekt, welches mit einem Gesamtvolumen von 500 000 Euro veranschlagt wird, kostet in der ersten beginnenden Phase 200 000 Euro. Davon trägt das hessische Wissenschaftsministerium die Hälfte. Unter anderem werden von den finanziellen Mitteln 250 iPads gekauft, welche sich die Studenten dann kostenlos ausleihen können.
Quelle:apfelnews, 02.10.2010


Studie untersucht Websites von Hochschulen
Die Studie des Hosting-Unternehmens Greatnet.de untersuchte Webseiten von 365 Hochschulen. Untersucht wurden die Sichtbarkeit bei Google, der so genannte Page Rank, die Anzahl indexierter Seiten, die Backlinks, die Seitengröße, die Ladezeit und schließlich das Domainalter. Relativ betrachtet, sind dabei die Hochschulen in Sachsen am besten, nämlich überdurchschnittlich präsent und konkurrenzfähig, positioniert. Eindeutiger Testsieger ist die Universität Leipzig, die als einzige Hochschule in vier zentralen Untersuchungskategorien unter den Top 25 vertreten ist. Am schwächsten schnitten Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ab. Beide Bundesländer konnten keine ihrer Hochschulen in einer der Top-25-Bewertungen platzieren. Die Studie bietet den Hochschul-Webmastern wichtige Detailinformationen zur Performance ihres Webauftritts. Durchgeführt wurde die Studie von der SEO-Agentur „SEOKueche.de“ im Auftrag des Hosting-Unternehmens „Greatnet.de“. Sie steht online zumkostenlosen Download bereit.
Mehr unter:www.greatnet.de
Quelle:Wissensmanagement.net


Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)