Rezension: Wikis in Schule und Hochschule (2012)

08.08.2012: Dokumentation einer Tagung über die Potenziale des Einsatzes von Wikis in der Lehre

Michael Beißwenger, Nadine Anskeit & Angelika Storrer (Hrsg.) (2012): Wikis in Schule und Hochschule. Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch

Wikis gehören zu den Web 2.0-Werkzeugen, deren Potenzial zur Unterstützung von Lernprozessen früh hoch eingeschätzt wurde. Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass Wikis sich inzwischen tatsächlich stärker in der Lehre durchgesetzt haben als andere Web 2.0-Tools, z.B. Blogs, und auch die Beiträge des vorliegenden Bandes bestätigen dies. Dennoch zeigt sich insgesamt immer wieder – und auch dies bestätigt der vorliegende Band –, dass in formellen Lernkontexten selbst in ambitionierten Projekten die mit dem Einsatz von Wikis verbundenen Erwartungen oft nicht erfüllt und deren Potenziale nicht ausgeschöpft werden, und dass Arbeits- und Schreibprozesse anders verlaufen als in öffentlichen Wikis, an denen sich die Nutzenden freiwillig beteiligen.

Vor diesem Hintergrund fand im April 2011 an der TU Dortmund ein Workshop mit dem Titel "Wiki-Hypertexte in Lehr-/Lernkontexten" statt, auf den der Band zurückgeht. Alle elf Beiträge berichten von konkreten Projekten aus Schule und Hochschule und reflektieren kritisch die jeweiligen Erfahrungen. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Best Practice-Beispielen für den didaktischen Einsatz, Erfahrungen und Herausforderungen bei unterschiedlichen Lerner- und Nutzergruppen und in unterschiedlichen Bildungskontexten sowie den notwendigen Kompetenzen und Rahmenbedingungen.

Die Spannbreite der vorgestellten Beispiele reicht vom Einsatz in der Grundschule und am Gymnasium bzw. von der Unterstützung des Schulunterrichts überhaupt bis zur Lehramtsausbildung und der berufsbegleitenden Weiterbildung; die meisten Beiträge kommen allerdings aus dem Bereich Hochschule. Betrachtet werden zum einen die Prozesse bei der kollaborativen Textproduktion in einem Wiki in einzelnen (Seminar-) Veranstaltungen, zum anderen aber auch die Eignung von Wikis als Instrument zur (gemeinsamen) strukturierten Darstellung und / oder Sammlung von kursübergreifend relevanten Informationen z.B. als Informationsplattform für einen universitären Fachbereich.

Eine ausführliche Rezension von Anne Thillosen finden Sie hier.

In unserer Rubrik Materialien finden Sie zahlreiche weitere Lesetipps zu unterschiedlichen Bereichen des E-Learning, von Didaktik und Technik bis zu Hochschulentwicklung oder Qualitätssicherung und Evalutation. 

Gepostet von: mschmidt
Kategorie:

Kommentare (0)