Erste Gutachten der neuen Zeitschrift „iTeL” veröffentlicht

15.04.2014: Der offene Peer-Review-Prozess der neuen „interdisziplinären Zeitschrift für Technologie und Lernen (iTeL)” geht in die nächste Runde. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen die Beiträge und Gutachten zu kommentieren, die mittlerweile auf der Internetseite der Zeitschrift eingestellt wurden. Die Gründungsausgabe erscheint im Laufe der kommenden Monate.

Quelle: itel-journal.org/
Die deutschsprachige „interdisziplinäre Zeitschrift für Technologie und Lernen“ (iTeL) tritt die Nachfolge der 2012 eingestellten Zeitschrift für E-Learning (ZEL) an, soll jedoch interdisziplinärer und thematisch breiter ausgerichtet sein. Nachdem mittlerweile Beiträge und Gutachten eingereicht wurden geht jetzt der offene Peer-Review-Prozess in die nächste Runde. Auch Sie sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen, die im Open-Review-Bereich der iTeL-Webseite stattfindet.

Über die Zeitschrift: „iTeL erscheint als Open Access (OA)-Zeitschrift drei bis vier Mal im Jahr. Jedes Heft publiziert aktuelle Beiträge zu theoretischen und empirischen Erkenntnissen rund um „Technologie und Lernen”, deren wissenschaftliche Qualität durch ein offenes Begutachtungsverfahren gesichert ist. iTeL fordert explizit alle Disziplinen, die sich mit Technologie und Lernen beschäftigen auf, ihre aktuellen Erkenntnisse aus Forschungsprojekten wie auch langfristigen Forschungsvorhaben einzureichen” (Quelle: itel-journal.org).

Herausgeber der Gründungsausgabe sind Prof. Dr. Andrea Back (Universität St. Gallen), Prof. Dr. Peter Baumgartner (Donau-Universität Krems) und Prof. Dr. Gabi Reinmann (Zeppelin Universität Friedrichshafen).

Die iTeL und weitere E-Learning-Zeitschriften finden Sie auch in der e-teaching-Rubrik Zeitschriften.

[Update vom 22.04.2014:] Mittlerweile stehen alle Gutachten online

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)