Einladung zur Einreichung von Praxisbeispielen für die Datenbank „Digital Learning Map“

15.06.2018: Das BMBF-Projekt „Digital Learning Map 2020“ am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen hat in Kooperation mit dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) die neue Datenbank „Digital Learning Map“ entwickelt und seit Mai 2018 als Betaversion auf dem Informationsportal e-teaching.org frei und kostenlos zugänglich gemacht. Lehrende sind herzlich eingeladen, ihre Lehr-Lern-Szenarien mit digitalen Medien in der Datenbank vorzustellen.

Ab sofort bietet e-teaching.org in Kooperation mit dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) eine neuen Datenbank an, die Projekte, Initiativen und Produkte digitaler Hochschullehre in ganz Deutschland sichtbar macht. Ziel der Digital Learning Map ist es, durch die gesammelten Praxisbeispiele Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer der Akteure über Institutions- und Bundesländergrenzen hinweg zu erleichtern. Inhalt der Datenbank sind Lehr-Lern-Settings, die digitale Medien in der Hochschullehre verwenden und von Einzelpersonen oder Institutionen eingesetzt werden. Die Darstellung eines Praxisbeispiels umfasst insbesondere Angaben, die einen didaktisch durchdachten Einsatz unterstützen.

Sie sind herzlich eingeladen, die Sammlung zu nutzen, sich von neuen Ideen inspirieren zu lassen, die Kommentarfunktion einzusetzen und Kontakt zu den Ansprechpersonen aufzunehmen. Gerne können Sie zudem Ihre eigenen praxiserprobten Beispiele für Hochschullehre mit digitalen Medien vorstellen. Um eine Lehridee einzureichen, laden Sie das PDF-Eingabeformular herunter und schicken das ausgefüllte Formular an Dr. Gabriele Irle (g.irle[at]iwm-tuebingen.de). Es wird anschließend von uns geprüft und auf der Website eingepflegt. Es bestehen viele Möglichkeiten, um die Darstellung Ihres Praxisbeispiels individuell zu gestalten. Zum einen können Sie Dateien (Screenshots, Logos, Video, Poster, Fotos, ...) mitschicken, die in die Darstellung eingebunden werden. Zum anderen können Sie im Freitextfeld auf der ersten Seite des Formulars die aus ihrer Sicht wichtigsten Punkte beschreiben (z.B. das Einsatzszenario, Tipps und Erfahrungen, Hinweise auf Veröffentlichungen).

Das Team des BMBF-Projekts Digital Learning Map 2020 freut sich außerdem über Rückmeldungen und sowohl positives als auch kritisches Feedback zur Digital Learning Map, da die Betaversion kontinuierlich weiter entwickelt wird.

Gepostet von: embak
Kategorie: Partnernews Lesetipp Call for Papers

Kommentare (0)