Gelungener Auftakt: Experten- und Dialogforum „e-teaching.org goes Lehrerbildung“ am IWM

13.06.2019: Etwa 20 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Forschung und Praxis trafen sich am 06.06.2019 am Leibniz-Institut für Wissensmedien in Tübingen zum Austausch darüber, welche neuen Anforderungen an die Lehrer(aus)bildung sich aus der Digitalisierung ergeben. Eingeladen zu dem Dialog- und Expertenforum hatte das BMBF-Metavorhaben Digi-EBF. Im Rahmen dieses Projekts soll das Portal e-teaching.org in den nächsten Jahren gezielt ausgebaut werden, um Lehrende in Lehramtsstudiengängen zu unterstützen.

Das Metavorhaben Digi-EBF 

Das Metavorhaben „Digitalisierung im Bildungsbereich“, kurz Digi-EBF, begleitet die ca. 30 Projekte der gleichnamigen BMBF-Förderlinie. Der Fokus im Teilvorhaben des IWM liegt auf der Lehrerbildung. Zu den Aufgaben des Metavorhabens gehört u.a. die Erstellung von Critical Reviews; am IWM wird es dabei v.a. um den Forschungsstand zur Digitalisierung der Lehrer(aus)bildung gehen.

Außerdem veranstaltet das IWM von 2019 bis 2023 jährlich ein Experten- und Dialogforum zu wechselnden Fragestellungen rund um das Thema der digitalisierten Lehrer(aus)bildung. Die Foren sollen unter anderem dazu beitragen, die Forschungsprojekte der BMBF-Förderlinie zu unterstützen, ihre Forschungsarbeiten der Community vorzustellen und sich mit relevanten Stakeholdern zu vernetzen.

"e-teaching.org goes Lehrerbildung"

Zum ersten Dialog- und Expertenforum am 06.06.2019 waren 21 Expertinnen und Experten aus den Bereichen Erziehungswissenschaft, Medienbildung und E-Learning eingeladen, um über unterschiedliche Aspekte der digitalisierten Lehrerbildung zu diskutieren. Anknüpfungspunkt war die geplante Erweiterung des am IWM betriebenen Informations- und Qualifzierungsportals e-teaching.org. Das Portal soll im Rahmen des Metavorhabens Digi-EBF um Angebote erweitert werden, die sich speziell an Personen in der Ausbildung von Lehrkräften richten und diese dabei unterstützen, mediendidaktische Kompetenzen bei angehenden Lehrkräften zu fördern.

Unter dem programmgebenden Titel „e-teaching.org goes Lehrerbildung“ ging es vor allem um eine möglichst umfangreiche Ideensammlung. So begann - nach kurzen einleitenden Vorträgen - eine intensive Arbeitsphase, in der sich die Teilnehmenden in unterschiedlichen Gruppenkonstellationen austauschten. Zu Beginn ging es zunächst darum, einen Überblick über die Expertisen der Teilnehmenden zu bekommen und Anforderungen zu sammeln, die durch die Digitalisierung für das Lehramtsstudium entstehen. Dazu wurden im Rahmen eines World Café vier Fragestellungen bearbeitet: (1) Welche neue Kompetenzen benötigen Lehramtsstudierende? (2) Welche neuen Anforderungen ergeben sich daraus für Hochschullehrende? (3) Welche Expertisen bringen die Teilnehmenden mit? Und (4) Welche Möglichkeiten wünschen sich die BMBF-Förderprojekte zum Transfer ihrer Projektergebnisse in die Praxis? Vor diesem Hintergrund wurde im zweiten Teil der Veranstaltung darüber diskutiert, wie beispielhafte Online-Angebote zur Unterstützung von Lehrenden in Lehramtstudiengängen gestaltet werden könnten. Dazu wurden – den Expertisen der Teilnehmenden entsprechend - drei Arbeitsgruppen gebildet, die diese Frage aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachteten: der Perspektive der Fachdidaktik und der Bildungswissenschaften sowie aus der Perspektive von Portalen und Aus- und Weiterbildungsangeboten für Lehrkräfte.

Und wie geht es weiter?

In beiden Gruppenarbeitsphasen wurde in einer sehr anregenden und konstruktiven Arbeitsatmosphäre eine Fülle von Ergebnissen zusammengetragen. Wie diese - teilweise auch sehr unterschiedlichen - Aspekte in den Ausbau von e-teaching.org einfließen werden, wird in der nächsten Zeit von Digi-EBF und e-teaching.org gemeinsam ausgearbeitet. Außerdem wird das Projekt Digi-EBF am IWM in den Jahren 2020 und 2021 in Kooperation mit e-teaching.org zwei Themenspecials durchführen. Dabei soll es um die „Qualitätsentwicklung in der Lehre mit digitalen Medien“ und um „Digitale Medien in der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen in allgemein- und berufsbildenden Schulen“ gehen.

Weitere Informationen über das Metavorhaben Digi-EBF erhalten Sie auf der IMW-Seite zum Teilvorhaben Digi-EBF am IWM (Sektor Lehrerbildung) sowie auf der Infoseite über das gesamte Metavorhaben Digi-EBF

Gepostet von: thillosen
Kategorie: In eigener Sache

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt