Herbsttagung des AK E-Learning der Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung

12.10.2015: Am 4. und 5. November 2015 veranstaltet der Arbeitskreis E-Learning des Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung e. V. (ZKI) eine Herbsttagung zum Thema „Betrieb und Life-Cycle von E-Learning-Angeboten“. Vorgestellt werden u. A. Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage zu „E-Learning-Dienstleistungen an deutschen Hochschulen“.

In das Thema „Betrieb und Life-Cycle von E-Learning-Angeboten“ an Hochschulen wird am ersten Tag mittels Vorträgen eingeführt, am zweiten Tag wird es im Rahmen von Workshops vertieft. Vorgestellt werden u. a. die Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage zu „E-Learning-Dienstleistungen an deutschen Hochschulen“, die im September 2015 vom ZKI durchgeführt wurde. Am ersten Tag findet außerdem ein Pre-Workshop/Praxisworkshop zum Thema „Screen-Recording“ statt.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Beschäftigte von Hochschulen, die operativ E-Learning-Dienstleistungen erbringen. Die Teilnahme andere E-Learning-Akteure ist aber ausdrücklich erwünscht, da ein enger Kontakt zu Anwendern (Lehrende und Lernende) den Arbeitskreis unterstützt, optimale Dienstleistungsangebote insbesondere aber nicht nur für Rechen- und Medienzentren zu planen.

Der ZKI veranstaltet sein halbjährliches Treffen diesmal als Herbsttagung an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin (HWR Berlin). Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite der HWR Berlin.

Über den Arbeitskreis E-Learning des ZKI e.V.

Im ZKI - Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung e.V. - sind die Rechenzentren deutscher Universitäten und Fachhochschulen, aber auch Einrichtungen der Großforschung und der Forschungsförderung, sowie Unternehmen der IT-Branche organisiert.

Vor dem Hintergrund der Heterogenität ist der E-Learning-Arbeitskreis des ZKI ein Netzwerk von (vorwiegend technischen) Experten, die konkrete Themen zur "Digitalisierung der Lehre" behandeln. Er versteht sich als Bindeglied zwischen den Anwendern (Lehrende und Lernende) und neuen technischen Möglichkeiten in der Lehre. Ein Ziel ist es, Best Practice Beispiele zu identifizieren, aktuelle, anstehende und künftige Themen zeitnah aufzugreifen, zu bewerten und mögliche resultierende Dienstleistungen von Rechen- und Medienzentren zu planen.
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des AK E-Learning des ZKI.

 

Weitere Informationen

Zu diesem Blogbeitrag finden Sie einen Termin mit weiteren Details im Terminkalender.

Gepostet von: haug
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)