News aus den Hochschulen

03.03.2016: Diese Woche mit der neuen Videoplattform der Universität Potsdam, dem Termin für die Campus Innovation 2016, den Hochschulen, die beim OER-Award erfolgreich waren, und vielem mehr.
unipotsdam.png

Universität Potsdam berichtet von neuer Videoplattform „Media.UP“

Die „AG elearning“ der Universität Potsdam, welche ab sofort „Zentrum für Qualitätsentwicklung (ZfQ) Bereich Lehre und Medien“ heißt, hat die 10. Ausgabe ihres E-Learning-Newsletters UP2date veröffentlicht. Darin wird ein Anstieg der Produktion und Nutzung von multimedialen Lern- und Lehrmaterialien notiert. Auch die Inbetriebnahme der Videoplattform „Media.UP“ zeige positive Auswirkungen, wie z.B. das schnellere Verbreiten von Videomaterialien. Zudem blickt der Newsletter auf die Messe LEARNTEC 2016 und den ersten E-Learning-Stammtisch zurück. Weiterbildungsangebote für Lehrende und Lernende sowie weitere Veranstaltungen werden angekündigt. Der ganze Newsletter ist online verfügbar.

Quelle: uni-potsdam.de

campusinnovation.png

Termin für die Konferenz Campus Innovation 2016 steht fest                                                    

Am 17. und 18. November 2016 veranstaltet das Multimedia Kontor Hamburg seine alljährliche Konferenz Campus Innovation für Hochschulen. Parallel dazu findet der Konferenztag Studium und Lehre der Universität Hamburg statt. Die Campus Innovation richtet sich an Expert/innen aus Hochschulen, Politik und Wirtschaft, aber auch an Studierende. Gemeinsam sollen hochschulpolitische Herausforderungen durch IT-Modernisierung von Verwaltung, Forschung und Lehre diskutiert werden. Hauptthemen sind E-Campus, E-Learning, sowie Studium und Lehre. Die Konferenz findet in diesem Jahr bereits zum 14. Mal statt.

Quelle: campus-innovation.de

oeraward.png

Verschiedene Hochschulen als Preisträger des OER-Awards 2016 gekürt

Am 1. März 2016 wurde der „Open Educational Resources-Award 2016“ in Berlin verliehen. Insgesamt zeichnete die Jury in neun verschiedenen Kategorien aus. Im Bereich der Hochschule gewann das frei zugängliche Wiki-Book „Mathe für Nicht-Freaks“, ein Projekt eines ehemaligen Studenten an der LMU München. Es handelt sich um eine Lehrbuchreihe für Mathematik an Hochschulen. Die Plattform edutags.de der Universität Duisburg-Essen u.a., die sich mit Social Bookmarking beschäftigt, konnte sich über einen Preis im Bildungsbereich „Fusion“ freuen. Die Fachhochschule Lübeck war mit dem Online-Kurs „ ichMOOC“ erfolgreich. Im Bereich „OER über OER“ wurde der Kurs COER13, an dem neben e-teaching.org u.a. die Hochschule München, die TU Graz und die Universität Tübingen mitwirkten, mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Alle Preisträger und Nominierten sind online zu finden.

Quelle: open-educational-resources.de

leuphana.png

Symposium “Responsible University“ mit Workshop zur Digitalisierung

Am 7. April 2016 laden die Leuphana Universität Lüneburg und der Stifterverband zum Dialogforum „Responsible University Symposium - Wege und Wirkungen“ ein. Expert/innen aus Hochschulen, Gesellschaft und Politik werden anhand verschiedener Diskussionen und Workshops die gesellschaftliche Verantwortung von Hochschulen beleuchten. Der Workshop „Digitale Bildungsformate & Gesellschaft“ sucht Möglichkeiten, um globale Wege zur gesellschaftlichen Teilhabe und lebenslangem Leben zu ebnen. Beispiel hierfür ist der Online-Kurs “Ready for Study“. Interessierte können sich noch bis zum 18. März anmelden.

Quelle: leuphana.de

europortfolio.png

Europortfolio-Netzwerk plant E-Portfolio-Atlas für Deutschland

Das German Chapter der E-Portfolio-Initiative beschäftigt sich derzeit mit der Entwicklung einer deutschlandweiten Datenbank aller betreffenden Initiativen. Dadurch soll die Kommunikation und der Informationsaustausch innerhalb der Community vereinfacht werden. Das Projekt läuft bereits seit der Gründung der Initiative im Dezember 2014. Nun soll der aktuelle Entwicklungsstand des Atlas virtuell vorgestellt werden. Das Europortfolio-Netzwerk widmet sich der Nutzung und Weiterentwicklung von E-Portfolios an Schulen, Hochschulen und in der Erwachsenenbildung. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie online.

Quelle: eportfolio.eu

digitalisierung.png

Videointerviews stellen Akteure des Hochschulforums Digitalisierung vor

Das Hochschulforum Digitalisierung gibt anhand mehrerer Videos Einblicke in seine Arbeit. Es widmet sich der Nutzung von digitalen Technologien, um die Lehre und Forschung an Hochschulen zu verbessern. Die neuen Videos sollen es nun ermöglichen, die komplexen Aufgaben des Hochschulforums verständlicher zu machen. Neben einer allgemeinen Vorstellung werden die verschiedenen Themengruppen von Expert/innen präsentiert. Darunter auch die Gruppe „Innovationen in Lern- und Prüfungsszenarien“, deren Ziel es ist digitale Lernformate zu ermitteln und Hochschulen bei deren Umsetzung zu unterstützen. Alle Vorstellungsvideos finden Sie online.

Quelle: hochschulforumdigitalisierung.de

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org
oder Beiträge auf unserer Facebook-Seite.

Gepostet von: aguet
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)