Rückblick auf Veranstaltungen im Bereich Lehren und Lernen mit digitalen Medien

11.10.2018: In den vergangenen Wochen und Monaten haben verschiedene Konferenzen und Workshops zum Thema E-Learning stattgefunden. Hier eine Auswahl an Rückblicken auf diese Veranstaltungen.

Zur zweiten Jahrestagung hatte am 27. und 28. September 2018 das Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND BW) alle Interessierten an die Hochschule Karlsruhe eingeladen. Im Fokus der mit 130 Teilnehmenden gut besuchten Konferenz standen die Arbeitsergebnisse der Projekte des baden-württembergischen Förderprogramms „Digital Innovations for Smart Teaching – Better Learning“. Auf der Website des e-teaching.org Portals wurde ein Rückblick zu dieser Veranstaltung veröffentlicht.

Unter dem Motto „Shaping the digital turn” fand vom 21. bis 28. September 2018 in Berlin die Themenwoche des Hochschulforums Digitalisierung (HFD) statt. Im Fokus stand die Frage, wie die Zukunft der Hochschulbildung im digitalen Zeitalter gestaltet werden soll. Innovative Kooperationsmodelle, neue Prototypen und herausfordernde Zukunftskonzepte; in offenen Konferenzen, Netzwerktreffen, Barcamps oder auf einem Ed-Tech Hackathon wurden wegweisende Ansätze vorgestellt und diskutiert. In einem interaktiven google docs Dokument können Teilnehmden einen Rückblick zur Themenwoche mitgestalten.

Zum 17. Mal veranstaltete das ZML – Innovative Lernszenarien am 13. September 2018 den jährlichen E-Learning Tag. Unter dem Motto „Jetzt für die Zukunft“ ging es am E-Learning Tag um Ideen, Konzepte und Projekte, die auch in der Zukunft Bestand haben werden. Es gab eine Keynote von Gilly Salmon (University of Liverpool, UK), der Queen of E-Moderation zum Thema „The Innovation landscape for higher education – 4 ways of deploying digital technologies to enhance“ sowie verschiedene Sessions. Ein Rückblick auf die Veranstaltung ist auf der Website der FH Joanneum zu finden.

Vom 13. bis 14. September 2018 fand die elearn.nrw 2018, die Jahrestagung des Netzwerkes „E-Learning NRW", zusammen mit dem BMBF-Projekt "Bildungsgerechtigkeit im Fokus" an der Universität Duisburg-Essen statt. Unter dem Motto „Bildungsgerechtigkeit in Zeiten der Digitalisierung" drehte sich die Tagung um die Frage, welchen Beitrag Digitalisierung zur Bildungsgerechtigkeit leisten kann. Eine Zusammenfassung in Form einer Rückschau ist auf der Website der FernUniveristät veröffentlicht.

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg veranstaltete am 6. und 7. September 2018, im Rahmen ihres durch den Qualitätspakt Lehre geförderten hochschulweiten Projekts „Lehre lotsen. Dialogorientierte Qualitätsentwicklung für Lehre und Studium", eine Fachtagung mit insgesamt über 200 Teilnehmenden. Die Tagung stand unter dem Motto „Hochschule auf Zukunftskurs – Vernetzte Strukturen für die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre – Dialog/Perspektivwechsel, Vielseitigkeit, Schnittstellen“ und zielte darauf ab eine Diskussion über den Zukunftskurs von Hochschulen im Bereich Studium und Lehre zu aktivieren und im Zuge dessen verschiedene Lösungsansätze und Umsetzungen zu diskutieren und zu reflektieren. Der interne Newsletter der HAW Hamburg BlauPause hat die Veranstaltung rückblickend zusammengefasst. Die beiden Keynotes können auf der Website der HAW Hamburg nochmals aufgerufen werden.

Am 6. und 7. September 2018 fand die 17. Internationale ILIAS-Konferenz in Luzern statt. Knapp 200 Gäste waren angereist, um an zwei vollgepackten Konferenztagen die neuesten Entwicklungen und Einsatzszenarien von ILIAS kennenzulernen. Eine Rückschau auf die Konferenz wurde auf dem ILIAS Blog veröffentlicht.

Die TU Kaiserslautern lud vom 19. bis 20. Juli 2018 zum Jungen Forum für Medien und Hochschulentwicklung (JFMH 2018) ein. Das Forum stand unter dem Thema „Teilhabe in einer durch digitale Medien geprägten Welt". Matthias Kostrzewa berichtet auf seinem eigenen Blog von seinen Eindrücken und Erkenntnissen über die JFMH 2018.

Das Hochschulforum Digitalisierung veranstaltete vom 25. bis 27. Juli 2018 eine Summer School für 30 Teilnehmende aus der Lehre und aus Medien- und Didaktikzentren, um Erfahrungen austzuauschen und von- und miteinander zu lernen, wie die Digitalisierung von Lehren und Lernen in ihrer Hochschule gestaltet und befördert werden kann. Freya Willicks, eine Teilnehmerin, hat hierzu einen ausführlichen Blogbeitrag auf der Website des Hochschulforum Digitalisierung veröffentlicht, in dem sie ihre Eindrücke sowie gewonnene Erkenntnisse berichtet.

Im Frühjahr diesen Jahres fand das OER-IT-Frühjahrscamp 2018 in Weimar zum Thema „OER- förderliche Infrastrukturen" statt. Wie können OER-förderliche Infrastrukturen aufgebaut und nachhaltig gestaltet werden? Wie können die vorhandenen Strukturen vernetzt werden? Und welche Services braucht man dafür? Zu diesen Fragen haben sich Expert/innen ausgetauscht. Ihre Antworten und Empfehlungen wurden in einem kurzen Video zusammengefasst.

 

Gepostet von: ftrost
Kategorie: Veranstaltungshinweis Lesetipp

Kommentare (0)