Rückblick auf Veranstaltungen im September

13.10.2017: Im September 2017 haben verschiedene Konferenzen, Tagungen und ein Hackathon im Bereich Lehren und Lernen mit digitalen Medien stattgefunden. Tagungsdokumentationen wurden zusammengefasst und online zur Verfügung gestellt. Wir geben Ihnen einen Überblick über die veröffentlichten Berichte oder Tagungsrückblicke.

Mit einem Hackathon wurde am 7. und 8. September 2017 der Corporate Learning 2025 MOOC abgeschlossen, als Ergebnis wurde ein Wikibook präsentiert. Acht Firmen durften sich und ihre Vision von Corporate Learning 2025 in den Wochen zuvor in einem MOOC darstellen. Im Wikibook wurden die gewonnenen Ergebnisse verdichtet und jetzt öffentlich verfügbar gemacht. Vom Hackathon berichtet Karlheinz Pape auf dem Blog der Veranstaltung. Auch Jochen Robes schreibt auf dem „Weiterbildungsblog“ über die Veranstaltung. Die Organisatoren haben auf ihrer Homepage auch einen Podcast zum MOOCathon veröffentlicht.

Beim zweiten Weltkongress zu OER wurde am 20. September 2017 in Ljubljana ein neues Grundsatzpapier zu OER beschlossen. Die Informationsstelle OER berichtet auf ihrer Homepage in verschiedenen Formaten vom Kongress. Unter anderem können auf der OERinfo-Seite mehrere Interviews abgerufen werden, welche live auf Twitter übertragen wurden. Auch zeichnet die Informationsstelle die Entwicklung des Ljubljana OER Action Plan 2017 in einem Videointerview nach. Zu guter Letzt wird der Verlauf des Kongresses mit Tweets nachvollzogen.

Auf die elearn.nrw Tagung vom 01.09.2017 blickt Pia Sophie Schlechtriem zurück. Für das Learning Lab der Universität Duisburg-Essen berichtet sie vom Vernetzungstreffen zwischen E-Learning Multiplikatoren und Lehrenden von Hochschulen in Nordrhein-Westfahlen. Die rund 300 Teilnehmer/innen konnten an 29 verschiedenen Sessions teilnehmen. Organisiert wurde die Tagung von der Geschäftsstelle Elearning NRW und der Digitalen Hochschule NRW. Nächstes Jahr wird die elarn.nrw Tagung zum Thema „Bildungsgerechtigkeit in Zeiten der Digitalisierung - online, open, on demand“ am 13. & 14. September stattfinden. Weitere Infos folgen unter: www.uni-due.de/

Auf die Konferenz der GML² (Grundfragen des Multimedialen Lehrens und Lernens) blickt die Freie Universität auf ihrer Homepage zurück. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautete „Digital (Re-)Turn. Lehren für die Zukunft“. In einer Keynote von Prof. Gunter Dueck und Vorträgen wurde auf künftige Entwicklungen der Lehre eingegangen. Einzelne Mitschnitte der Konferenz sind online verfügbar.

Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Leibnitz-Instituts für Wissensmedien waren auf verschiedenen Konferenzen und Tagungen. Zur gemeinsamen Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) und der Fachgruppe E-Learning der Gesellschaft für Informatik (GI) hat der Medienwissenschaftler Dr. Michael Hellermann einen Bericht verfasst. Auch zur Konferenz „Bildungspotentiale in Zeiten digitalen Wandels“ gibt es einen Tagungsrückblick auf der Homepage des IWM. Das E-Prüfungs-Symposium (ePS) wurde dieses Jahr bereits das dritte Mal von e-teaching.org als Veranstaltungspartner unterstützt, auch hierzu gibt es einen Tagungsbericht online.

Das Thema didaktisches Design von OpenOLAT stand im Mittelpunkt der diesjährigen 14. LMS-Konferenz der Hochschulen aus RLP, die Ende September an der TU Kaiserslautern stattfand. Auch für diese Konferenz gibt es online einen Bericht des virtuellen Campus Rheinland-Pfalz.

Das Hochschulforum Digitalisierung blickt auf seiner Homepage auf den Konferenz- und Workshoptag zum Thema Strategien für Hochschullehre im digitalen Zeitalter zurück. Neben einer Keynote mit dem Titel „The windy road to a digital campus“ gab es Workshops zur Planung und Umsetzung von Strategien für die Hochschullehre im digitalen Zeitalter. Die Keynote und die Workshops sind online dokumentiert.

 

Gepostet von: f.kraus
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)