E-Learning-Organisation an der Uni Paderborn – Aufbau und Evaluation der „Service Unit Wissensorganisation“

Ziel des Projektes war es, eine prozessorientierte E-Learning-Unterstützungsumgebung sowohl für den Lehr- und Forschungsbetrieb als auch für die Modul- und Prüfungsverwaltung aufzubauen. In einem Langtext beschreiben Karl-Heinz Gerholz, Eva Horvath und Niclas Schaper die realisierten Organisations- und Kompetenzentwicklungsmaßnahmen sowie die dazu erhobenen Evaluationsergebnisse.

Im Rahmen des 2004 ausgeschriebenen BMBF-Förderprogramms "eLearning-Dienste für die Wissenschaft", Förderschwerpunkt "Neue Medien in der Bildung" startete die Universität Paderborn das Projekt Locomotion (Low-Cost Multimedia Organisation & Production). Ziel dieses Projektes (Laufzeit Juli 2005 bis Juni 2008) war es, eine prozessorientierte E-Learning-Unterstützungsumgebung sowohl für den Lehr- und Forschungsbetrieb bzw. Wissensorganisation als auch für die Modul- und Prüfungsverwaltung aufzubauen.

Die "Service Unit Wissensorganisation
"
Für die Entwicklung der Aufbauorganisation der E-Learning-Servicestruktur wurden auf Basis einer Prozessgesamtsicht und den modellierten Soll-Serviceprozessen Servicebereiche abgeleitet, welche die konstituierenden Elemente für die E-Learning-Organisation darstellen. Enstanden ist ein Modell für die "Service Unit Wissensorganisation" mit den Bereichen (1) Informationstechnisches Service Management, (2) Informations- und Medienmanagement und (3) Didaktisches Service Management.



Abb. 1: Aufbauorganisation (Größere Ansicht als Pop-Up)

 

PDF erstellen