OpenOLAT als landesweites LMS

Im Erfahrungsbericht nimmt Dr. Konrad Faber Stellung zur Bedeutung von Learning- Management- Systemen (LMS) in der medienunterstützten Hochschullandschaft und zu OpenOLAT als landesweites LMS in Rheinland Pfalz.

Learning- Management-Systeme sind mittlerweile im Bildungsbereich nicht mehr wegzudenken. Besonders im Hochschulbereich leisten sie einen großen Beitrag zum Einsatz digitaler Bildungsmedien in der Lehre und ermöglichen ein breites Spektrum von einfachen bis komplexen E-Learning-Szenarien. In Rheinland-Pfalz stellt der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) allen Landeshochschulen das LMS OpenOLAT zur Verfügung. Doch was genau bedeutet es ein landesweites LMS bereitzustellen? Welche Chancen und Herausforderungen sind damit verbunden?

In den folgenden Videobeiträgen spricht Dr. Konrad Faber über Learning-Management-Systeme in der derzeitigen medienunterstützten Hochschullandschaft am Beispiel Rheinland-Pfalz. Anhand des Einsatzes von OpenOLAT als landesweites LMS zeigt er sowohl Nutzungstrends als auch damit verbundene Anforderungen auf.

Das Interview

Unter der Lupe: Learning-Management-Systeme in der derzeitigen medienunterstützten Hochschullandschaft am Beispiel Rheinland-Pfalz

Learning-Management-Systeme gehören mittlerweile als fester Bestandteil zu den hochschulischen Infrastrukturen. Doch was können sie leisten und wie werden sie in der Lehre in Rheinland-Pfalz eingesetzt?

Regionale Praxis: OpenOLAT als landesweites LMS im Einsatz

In Rheinland-Pfalz stellt der VCRP allen Landeshochschulen OpenOLAT zur Verfügung. Doch welche Vorteile für die Hochschulen bietet ein solcher Service? Weshalb fiel die Wahl auf OpenOLAT?

Tipps aus der Praxis: Rahmenbedingungen für den landesweiten Einsatz eines LMS

Welche Rahmenbedingungen müssen für den Einsatz eines landesweiten LMS gegeben sein?

Zum Interviewpartner

Dr. Konrad Faber
Dr. Konrad Faber

Dr. Konrad Faber ist Geschäftsführer des Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz (VCRP). Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen sowie Erwachsenenbildung. Vom Fachbereich Sozialwissenschaften der TU Kaiserslautern wurde er mit einer Arbeit über Organisation und Innovation in der Bildung promoviert. Er ist Gutachter für Online- und Fernlehre, Autor von Büchern, Lehrmaterialien und Fachartikeln zu den Themen Bildungs-, Qualitätsmanagement sowie E-Learning und hat Beratungserfahrung in der Industrie, öffentlichen Verwaltung und in Hochschulen. Im Bereich Online- und Distance-Education ist er seit über zwanzig Jahren tätig.