Was sagen Studierende zum Thema E-Learning?

26.10.2009: Im Rahmen eines Online-Podiums am 26. Oktober um 17 Uhr stellen drei E-Learning-Einrichtungen an deutschen, österreichischen und schweizer Universitäten ihre Ergebnisse vor.

Laptop, MP3-Player und Handy gehören zur medialen Grundausstattung eines jeden Studierenden, ebenso wie die Flatrate ins Internet und der tägliche Besuch bestimmter Communities und Austauschplattformen. Doch inwiefern bringen der Einsatz der neuen Techniken die Studierende auch im Studium weiter? Und wie selbstverständlich gehen sie damit um - nicht nur bei Freizeitanwendungen?
E-Learning-Experten der Universitäten Leipzig, Graz und Zürich wollten es genauer wissen und haben ihre Studierenden dazu ausführlich befragt. Herausgekommen sind interessante Ergebnisse, die auch dazu beitragen können, die Medienkompetenz von Studierenden in Bezug auf Studium und Lehre besser einzuschätzen.

Im Rahmen des Online-Podiums werdenDr. Michael Gerth(Uni Leipzig),Dr. Martin Ebner(TU Graz) undDr. Matthias Rohs(Uni Zürich) die Ergebnisse genauer vorstellen. Im Anschluss an die drei Kurzvorträge bietet sich TeilnehmerInnen die Möglichkeit, selbst Fragen zu stellen. Das Podium ist Teil des aktuellen e-teaching.org-Specials "E-Learning - die Sicht der Studierenden", das noch bis Januar 2010 andauert. Zum aktuellen Thema bietet e-teaching.org neben Online-Veranstaltungen eine Reihe aktuellerErfahrungsberichte und Hintergrundinformationen.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Den Login finden Sie unterhttp://www.e-teaching.org/community/communityevents/onlinepodium. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und kann im Anschluss auf e-teaching.org abgerufen werden.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)