Call for Poster zur Arbeitstagung „Visionen von Studierenden-Erfolg“ an der Hochschule Kaiserslautern

12.12.2017: Die Hochschule Kaiserslautern lädt alle interessierten Forscher/innen und Praktiker/innen dazu ein, sich durch einen Posterbeitrag an der inhaltlichen Gestaltung der Arbeitstagung „Visionen von Studierenden-Erfolg“ zu beteiligen. Die Einreichungsfrist ist der 26.01.2018.

Die Beiträge sollten innovative Ansätze im Rahmen eines Konzeptes oder Projekts zu einem der vier folgenden Themen vorstellen:

  • Individuelle Ebene: Umgang mit der Heterogenität der Studierenden
  • Organisationale Ebene: Rahmenbedingungen der Hochschule als Organisation
  • Didaktische Ebene: Gestaltung von Lehren und Lernen
  • Ebene des Qualitätsmanagements

Besonderes Augenmerk sollte dabei auf dem Transfer- und Weiterentwicklungspotential der jeweiligen Maßnahmen liegen, um den kollegialen Austausch während der Tagung zu fördern. Während der Präsentation der Poster am ersten Tag, können diese von den Tagungsteilnehmenden nominiert und anschließend als Kurzvorträge (max. 10 Minuten) im Rahmen von Vertiefungsworkshops diskutiert werden.

Vertiefungsworkshops:

1. Vision zum Umgang mit der Heterogenität der Studierenden: Zu diesem Thema sollten sich Ihre Beiträge mit Möglichkeiten der individuellen Förderung von Studierenden und deren Erfolg im Studium befassen. Hierbei sollte die Vielfalt der Studierenden als Potential und Chance zur Weiterentwicklung verstanden und auf Herausforderungen eingegangen werden.

2. Vision zu Rahmenbedingungen der Hochschule als Organisation: Ausgehend von der These, dass Hochschulen mit der Gestaltung von Rahmenbedingungen den Studierenden-Erfolg beeinflussen können, befasst sich dieses Thema mit den organisationalen Möglichkeiten. Hierzu zählen bspw. die Entwicklung von innovativen Studienmodellen, passgenauen Informations- und Kommunikationsangeboten oder die Organisation des Campuslebens.

3. Vision zur Gestaltung von Lehren und Lernen: „Gute Lehre“ gilt als eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiches Studieren. Die Verantwortung dafür liegt sowohl in den Händen der Lehrenden als auch der Studierenden. Im Fokus sollen hochschuldidaktische Konzepte und Projekte zur Förderung des Studierenden-Erfolgs stehen.

4. Vision zum Qualitätsmanagement: Evaluationen von Studium und Lehre im Rahmen von System- und Programmakkreditierungen laufen Gefahr, zu Routinen zu werden. Ziel des Qualitätsmanagements ist es jedoch, der tatsächlichen Weiterentwicklung von Studiengängen und somit der Qualitätsverbesserung zu dienen und nicht zum Selbstzweck zu werden. Hier sollen Ansätze zur Lösung dieser Herausforderung präsentiert werden.

Weitere Details zur Tagung, sowie zu dem Call sind auf der Website der Hochschule Kaiserslautern zu finden.

 

Weitere Informationen

Zu diesem Blogbeitrag finden Sie einen Termin mit weiteren Details im Terminkalender.

Gepostet von: embak
Kategorie: Call for Papers

Kommentare (0)