Neuer Erfahrungsbericht: Computerbegleitetes Lernen – Digital unterstütztes Selbststudium an der HFT Stuttgart

05.07.2021: Oftmals haben Studierende in (Wi)MINT-Fächern unterschiedliches Vorwissen. Um diese Heterogenität abzufedern und die Studierenden in ihrem Selbststudium zu unterstützen, wurde an der Hochschule für Technik (HFT) Stuttgart das Konzept des Computerbegleiteten Lernens (CBL) entwickelt und umgesetzt. Im neuen Erfahrungsbericht stellen Prof. Dr. Anselm Knebusch, Brigitte Heintz-Cuscianna und Michael Wandler die Methode genauer vor.

Die Ergebnisse eines Orientierungstests zu Beginn des Semesters zeigen, dass das mathematische Vorwissen bei den Studierenden an der HFT Stuttgart sehr unterschiedlich ist, viele Studierende verfügen dabei über zu geringes Vorwissen. Doch wie können Lehrende dieser großen Heterogenität begegnen und ihre Studierende beim Selbstlernen optimal unterstützen? An der HFT Stuttgart wurde dazu ein Konzept entwickelt: Mithilfe des Computerbegleitenden Lernens (CBL) kann das Selbststudium digital unterstützt und strukturiert in Präsenzveranstaltungen eingebettet werden.

In diesem Erfahrungsbericht stellen Prof. Dr. Anselm Knebusch, Brigitte Heintz-Cuscianna und Michael Wandler die Methode des CBL vor. Darüber hinaus gehen sie auf die Erkenntnisse ein, die sie bei der Entwicklung von CBL gewonnen haben sowie auf die Erfahrungen, die beim digital unterstützten Selbstlernen gemacht wurden.

Hier geht es zum Erfahrungsbericht.

Dieser Beitrag erscheint im Rahmen des aktuellen e-teaching.org-Themenspecials „Das Selbststudium mit digitalen Medien unterstützen“.

Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz

Gepostet von: njohn
Kategorie: Themenspecial Neu im Portal

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt