Interview: Kollaboratives Lernen mit Social Software – Untersuchung zu Einflussfaktoren auf die Weitergabe von eigenem Wissen

Ausgehend von der Erfahrung, dass Internetznutzende wenig bereit sind, eigene Inhalte in Lernmodule einzubringen, erforscht Psychologin Nicole Behringer Einflussfaktoren auf die Bereitschaft zur Weitergabe eigenen Wissens. Im Interview schildert sie, welche Hürden es für die Weitergabe eigener Inhalte gibt und wie man diesen entgegengewirken kann.

Die Psychologin Nicole Behringer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen, zu dem auch
e-teaching.org gehört. Sie ist Mitglied der Arbeitsgruppe Sozial-motivationale Prozesse, in der unter anderem erforscht wird, inwiefern soziale Faktoren – z.B. das eigene Selbstkonzept oder Gruppenkon­stellationen – den Austausch von Wissen beeinflussen. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit der Frage, was Lernende dazu motiviert, nicht nur passiv lesend in sozialen Lern-Netzwerken unterwegs zu sein, sondern sich aktiv mit eigenen Beiträgen zu beteiligen. Dabei geht es auch darum, wie Rahmenbedingungen so gestaltet werden können, dass der oft defizitäre Wissensaustausch verbessert werden kann.