Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Februar 2020

29.01.2020: Der erste Monat im neuen Jahr ist geschafft, wie lange der Winter allerdings noch anhält, bleibt erstmal abzuwarten. Wem die Kälte im Februar zu viel wird, der kann sich mit unserem Veranstaltungskalender ablenken. Hier haben wir wieder einige spannende Events zum Thema digitales Lehren und Lernen aufgelistet. Themen wie Open Education, E-Assessments oder Inverted Classroom stehen diesmal im Fokus der Webinare und Konferenzen.

Webinare und Workshops

Im Rahmen der Webinarreihe von eCULT+ zum Thema „Mathematik in MINT-Fächern: Kreative Lehr-Lern-Konzepte digital umsetzen“ findet am 11. Februar ein Webinar statt, dass das Konzept „E-Assessments in der Mathematik“ in den Fokus nimmt.

In dem Webinar „Standortübergreifende Lehre mit Adobe Connect: Das Seminar L2D2“ stellt Referent David Lohner vom Karlsruher Institut für Technologie am 12. Februar das Seminar „#L2D2 – Lehren und Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung und Digitalität“ sowie dessen Nutzung von Adobe Connect als Beispiel für standortübergreifende Lehre mehrere Hochschulen vor.

Konferenzen und Tagungen

Bereits zum achten Mal findet die Konferenz „Inverted Classroom and beyond“ statt. Vom 11. bis 12. Februar stehen dabei vielfältige Keynotes und Workshops zu Augmented Reality oder Flipped Classroom-Modellen auf dem Programm. Die Pädagogische Hochschule Niederösterreich lädt hierzu an den Campus Baden ein.

Die internationale Konferenz „#Open Education for #Integration“ wird am 18. Februar am Institut für Lern-Innovation (ILI) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ausgetragen. Verschiedene Modellen offener, digitaler Bildung stehen dabei im Fokus. Anmeldungen sind noch bis 10. Februar möglich.

Als klassisches Barcamp-Format konzipiert bietet das #OERcamp 2020 Hamburg vom 20. bis 21. Februar die Gelegenheit, individuelle Interessen zu vertiefen und sich mit anderen Akteuren zu vernetzen. Vor Ort kann jeder Sessions einbringen, aus denen anschließend ein Programm für das Event zusammengestellt wird. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Optional können die Teilnehmenden direkt im Anschluss des #OERcamps die Veranstaltung #OERcamp meets Hacks & Tools vom 21. bis 23. Februar an der HAW (Hochschule für Angewandte Wissenschaften) Hamburg besuchen. Bei dem Hackathon und Toolcamp der Hamburg Open Online University werden OER-Begeisterte gemeinsam offene Bildungsmaterialien und freie Tools entwickeln. Beide Veranstaltungen sind kostenfrei, die Anmeldung für den Hacks & Tools läuft über das #OERcamp Hamburg.

Die technische Hochschule Wildau organisiert vom 24. bis 25. Februar die Fachtagung „Erfolgsfaktor(en im) Selbststudium 2.0“ ein. Spannende Workshop-Sessions, Keynotes sowie Posterwalks erwarten die Teilnehmenden bei der Veranstaltung, die sich mit Fragen rund um Chancen und Hindernissen des Selbststudiums beschäftigt.

Vormerken für März 2020

Diese Veranstaltungen im März 2020 können Sie sich jetzt schon vormerken:

Vom 02. bis 03. März lädt die Max Planck Digital Library (MPDL) zu den Open Science Days 2020 nach Berlin ein. Die Veranstaltung fokussiert sich auf das Wechselspiel von „Open Science and Good Scientific Practice“. Die Anmeldungsfrist endet am 21. Februar.

Die Tagung „Kompetenzen für die digitale Transformation – Eine Herausforderung für Unternehmen und Bildungseinrichtungen“ wartet am 03. und 04. März mit spannenden Impulsvorträgen, Best Practice-Beispielen, Workshops und vielen weiteren interaktiven Formaten rund um die Themen „Digitalisierung der Arbeit“ und „Vermittlung digitaler Kompetenzen“ auf. Veranstalter ist die Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS).

Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz

Gepostet von: njohn
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt