Hackathon und Toolcamp „Hacks & Tools“: Kick-Off

Bei Hacks & Tools, dem Hackathon und Toolcamp der Hamburg Open Online University an der HAW (Hochschule für Angewandte Wissenschaften) Hamburg, werden OER-Begeisterte gemeinsam und auf Basis offener, freier Daten, Tools und Inhalte eine Idee oder einen Prototypen (weiter-)entwickeln. Kleinere Ideen können während der Veranstaltung fertiggestellt werden. Umfangreichere Projekte haben die Möglichkeit eine Förderung durch die Hamburg Open Online University (HOOU) an der HAW zu erhalten, um diese Idee bis zum 31. Dezember 2020 umzusetzen.

Campus Finkenau der HAW Hamburg

Kreativität, Kultur, Wissenschaft und Kunst bauten schon immer auf bereits Bestehendem auf. Digitale Technologien und Vernetzung ermöglichen heute die kreative Nutzung existierender Werke, Materialien und Informationen. An der Schnittstelle zwischen frei verfügbaren Kultur- und Forschungsdaten, Wissenschaft und Technik können völlig neue Lehr- und Lernformate entstehen. Offene Werkstätten, Experimentierfelder, Sharing-Communities und Open Tools bieten ideale Möglichkeiten, um gemeinsam und fachübergreifend an hochwertiger und freier Bildung für alle zusammenzuarbeiten.

Kick-Off Veranstaltung

Beim Kick-Off von Hacks & Tools, dem Hackathon und Toolcamp der Hamburg Open Online University, finden sich Teams zur Erstellung von OER, es werden erste Ideen weitergedacht und Prototypen entwickelt, Tools kennengelernt und Wissen ausgetauscht. Hacks & Tools bietet auch den Raum für bestehende Teams, an ihren OER zu arbeiten und diese durch neue Impulse in kreativer Atmosphäre weiterzuentwickeln. Ebenso schafft die Veranstaltung einen Rahmen für die Weiterentwicklung und Fertigstellung von Projekten, die bisher über den Ideen-Status nicht hinausgekommen sind.

Förderung

Wie hoch ist die mögliche Förderung?

Es können je bis zu drei Projekte in drei Kategorien gefördert werden:

20.000 €
10.000 €
5.000 €

Je nach Projektlage kann die Jury dem Präsidium der HAW Hamburg Sonderförderungen in Höhe von bis zu 10.000 € empfehlen.

Was sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

Deine OER sollte eine offene Lernressource sein, die jegliche Form annehmen kann. „Offen“ bedeutet hier, dass sie unter einer Creative -Commons-Lizenz veröffentlicht wird, die eine Wiederveröffentlichung und ggf. auch Veränderung möglich macht. Zudem sollten offene Formate, Daten und Technologien verwendet und die Rohdaten auch offen zur Weiternutzung zur Verfügung gestellt werden.

Wie läuft die Auswahl der zu fördernden Projekte ab?

Am Ende von Hacks & Tools, d.h. am späten Sonntagnachmittag werden sich die Projekte dem Publikum und einer Fachjury stellen. Diese wird alle eingereichten Projekte begutachten und zur Förderung empfehlen. Das Präsidium der HAW trifft dann die Förderentscheidung.

Wer darf beim Hacks & Tools mitmachen?

Mitmachen dürfen alle Menschen, die an offener Bildung interessiert sind, unabhängig von persönlichen, fachlichen oder beruflichen Voraussetzungen. Du kannst z.B. mitmachen, wenn du

  • Bereits Material hast, das du mit einem didaktischen Rahmen versehen und als OER umsetzen willst (Bilder, Videos, Musikstücke, Lernangebote etc.)
  • Erfahren bist im Umgang mit digitalen Tools und andere unterstützen willst
  • eine Idee für ein Lernangebot hast
  • ein bestimmtes Thema deinen Mitmenschen nahebringen möchtest
  • Lust hast, etwas auszuprobieren, ohne dass du weißt, was dabei herauskommt

Weitere Informationen

Kosten

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Open Educational Resources

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung
  • Barcamp

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt