Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Mai 2021

28.04.2021: Auch im Mai mangelt es nicht an spannenden Online-Veranstaltungen, die sich der digitalen Hochschullehre widmen. Wir haben Ihnen wieder eine breite Auswahl zusammengestellt. Außerdem freuen wir uns auf zwei Online-Events, mit denen im Mai das Themenspecial „Das Selbststudium mit digitalen Medien unterstützen“ auf e-teaching.org startet.

Themenspecial auf e-teaching.org

Die Frage, wie Studierende − nicht zuletzt durch den Einsatz digitaler Medien − beim eigenständigen Lernen bestmöglich unterstützt werden können, steht im Zentrum des aktuellen Themenspecials „Das Selbststudium mit digitalen Medien unterstützen“. Dazu finden insgesamt fünf Online-Veranstaltungen statt. Die einstündigen Events starten jeweils um 14 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. 

Zum Auftakt geht es im ersten Online-Event am Montag, 03. Mai um die Frage: „Selbststudium (mit digitalen Medien): selbstverständlich oder neue Herausforderung in den Corona-Semestern?“. In ihrem Beitrag zum Online-Event stellen Christiane Arndt (TU Hamburg) und Dr. Tina Ladwig (vhs Hamburg) zunächst Forschungsergebnisse zu Bedarfen und Herausforderungen Studierender während der Corona-Semester vor. Im Anschluss geben Prof. Dr. Peter Gerjets (IWM) und Dr. Friederike Blume (DIPF) auf der Grundlage psychologischer Forschung Hinweise zum Umgang mit Problemen während des selbstständigen Studierens.

Das Online-Event am 17. Mai widmet sich dem Thema „Das Selbststudium auf Hochschulebene unterstützen – Angebote zum Kompetenzerwerb und zur Selbstorganisation“. Die Referentinnen und Referenten sind Prof. Dr. Ilona Buchem, Marie Hennings, Dr. Martina Mauch (alle Beuth Hochschule für Technik Berlin), Dr. Tobias Thelen (Univ. Osnabrück) und Dr. Klaus Wannemacher (HIS-HE). 

Webinare und Workshops

Das Multimedia Kontor Hamburg (MMKH) bietet am 06. Mai eine Online-Schulung zum Thema „Creative Commons im Hochschulkontext: Die Systematik freier & offener Lizenzen im Urheberrecht“ an. Schwerpunkt der Veranstaltung ist das Lizenzmodell von „Creative Commons“. Dieses Lizenzmodell wird anhand von Beispielen für die Verwendung im Hochschulkontext erläutert. Am 17. Mai findet außerdem eine Online-Schulung des Multimedia Kontors Hamburg (MMKH) zu „Virtual Reality Grundlagen“ statt. Beleuchtet werden sowohl die technische als auch die theoretische Ebene. Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenlos.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lehrimpulse“ des Projekts „DikoLa Digital kompetent im Lehramt“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, spricht am 17. Mai Prof. Dr. Rebecca Waldecker über das Thema „Podcasts“. Es geht vor allem um die Frage, wie Lerninhalte begleitend zu Lehrveranstaltungen und darüber hinaus einfach bereitgestellt werden können. Anschließend besteht Raum für Diskussionen und  Erfahrungsaustausch. Eine Anmeldung für das Onlinegespräch ist nicht erforderlich.

Die Adobe Connect DACH Nutzergruppe Forschung & Lehre lädt am 19. Mai zu dem ersten Online-Seminar einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe ein, die sich im Sommersemester 2021 mit dem Thema „Online-Prüfungen“ auseinandersetzt. Der Referent der Auftaktveranstaltung ist Dr. Matthias Baume (Technische Universität München, ProLehre | Medien und Didaktik).

Konferenzen und Tagungen

Am 20. Mai beteiligt sich die FernUniversität in Hagen bereits zum 6. Mal am Global Accessibility Awareness Day (GAAD), und zwar mit einer Online-Veranstaltung zum Thema „Digitales Prüfen zwischen Barrierefreiheit und angemessenen Vorkehrungen“. Geplant sind zwei Vorträgen und eine Plenumsdiskussion. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Der Verein CampusSource lädt am 26. Mai zur CampusSource Tagung 2021 ein, die die FernUniversität in Hagen ausrichtet. In den Beiträgen der Online-Tagung geht es unter anderem um die Themen Next Generation Learning Management System (NextGenLMS), Open Science, den Open Source Softwareentwicklungsprozess und AR/VR in der Lehre. Die Teilnahme an der CampusSource Tagung 2021 ist kostenlos.

Vormerken für Juni 2021

Am 09. und 10. Juni veranstaltet die FernUniversität in Hagen das Junge Forum für Medien und Hochschulentwicklung“ (JFMH) zum Thema „Digitalisierung als Katalysator für Diversität an Hochschulen et vice versa”. Die Online-Tagung soll im Rahmen eines Theorie-Praxis Dialogs den interdisziplinären, einrichtungs- und funktionsübergreifenden Diskurs stärken. Anmeldeschluss ist der 26. Mai. 

Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz

Gepostet von: sgatzka
Kategorie: Veranstaltungshinweis

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt