COER13: Faktoren- und Clusteranalyse führen zu neuen Erkenntissen

Diplom-Psychologe Jens Jirschitzka vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) schildert im Erfahrungsbericht die speziellen faktoren- und clusteranalytischen Verfahren zur Auswertung der Teilnehmerbefragungen im offenen Online-Kurs COER13.

Während des von e-teaching.org gemeinsam mit mehreren weiteren Partnern durchgeführten offenen Online-Kurses COER13 wurden mehrere Teilnehmerbefragungen durchgeführt. Der Erfahrungsbericht von Jens Jirschitzka zeigt, wie weiterführende Auswertungsstrategien solcher Umfragedaten zu ganz neuen Erkenntnissen führen.

Dabei geht es darum, nicht nur Einzelvariablen zu betrachten oder die Zusammenhänge zwischen zwei Faktoren zu betrachten, sondern darüber hinaus komplexere Zusammenhangsstrukturen zu analysieren. Dies kann sowohl unter einer variablenzentrierter Perspektive erfolgen, die mit faktorenanalytischen Verfahren untersucht wird, als auch unter eher personenzentrierter Perspektive, bei der clusteranalytische Verfahrensweisen zum Einsatz kommen.

Der Diplom-Psychologe Jens Jirschitzka war von 2008 bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Kommunikationspsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, danach Promotionsstipendiat an der dortigen interdisziplinären Doktorandenschule „Laboratorium Aufklärung“. Seit Februar 2014 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen.