e-teaching.org und das IWM auf der LEARNTEC 2018

06.02.2018: In diesem Jahr war e-teaching.org zum zweiten Mal Mitorganisator des Messeforums university@LEARNTEC. In zehn Vorträgen erhielten die Messebesucher einen spannenden Einblick in das breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien in der Lehre. Auch das eng mit e-teaching.org kooperierende Projekt „Smart Teaching Baden-Württemberg" war auf der LEARNTEC mit einem Workshop zum Thema „Workflow bei der Produktion von Open Educational Resources" vertreten.
Blick ins Publikum der university@LEARNTEC - das Forum ist gut besucht

Am 30. Januar 2018 fand in Karlsruhe die E-Learning-Fachmesse LEARNTEC statt. Auch in diesem Jahr wurde das sehr gut besuchte Messeforum university@LEARNTEC wieder von e-teaching.org mitorganisiert und von Dr. Anne Thillosen und Markus Schmidt aus dem Portalteam moderiert. Die Referierenden gaben spannende Einblicke in das breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien in der Lehre, von Agilität bis Peer-Assessment, von Roboterfahrzeugen bis Augmented Reality und von Gamification bis zu Konsequenzen für die Curricula und für Hochschulleitungen.

Im Rahmen der university@LEARNTEC wurden gleich mehrere Forschungsvorhaben des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) – zu dem auch e-teaching.org gehört – zu digitalen Medien in der Hochschullehre vorgestellt. Prof. Dr. Bernhard Hirt vom Universitätsklinikum Tübingen berichtete vom BMBF-Projekt „Open Teach“, einer Kooperation zwischen IWM und der Online-Plattform Sectio Chirurgica. Im Fokus seines Vortrags stand die Frage, wie digitale Medien das gemeinsame Lernen in unterschiedlichen (medizinischen) Berufen unterstützen können.
Das BMBF-Projekt „Digital Learning Map 2020“ wurde nach seinem Start Anfang 2017 in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal auf der LEARNTEC präsentiert. Gabriele Irle und Elke Kümmel (beide IWM) luden das Publikum dazu ein, sich an der Best-Practice-Datenbank zu beteiligen, die in dem Projekt entwickelt wird und im Sommer 2018 online gehen soll. Gabriele Irle: „Die Datenbank ermöglicht es Hochschullehrenden aus ganz Deutschland, ihr eigenes Erfahrungswissen zu digitaler Lehre zu teilen und Best Practices von anderen Lehrenden kennenzulernen. Die Datenbank zeichnet sich durch zwei Merkmale besonders aus: Sie ist hochschul- und disziplinübergreifend und die Fokussierung liegt auf dem individuellen Lernprozess – nicht auf den eingesetzten Tools."

Im Anschluss an das Messeforum fand ein Workshop für die zehn Digitalisierungsprojekte an Landeshochschulen statt, die derzeit vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Rahmen der Programms „Digital Innovations for Smart Teaching – Better Learning“ gefördert werden. Ausrichter war das eng mit e-teaching.org kooperierende Begleit- und Forschungsprojekt „Smart Teaching Baden-Württemberg“, das die nachhaltige Umsetzung der Projekte u.a. durch eine Veranstaltungsreihe unterstützt. In einem von Mareike Kehrer und Dr. Michael Hellermann (beide IWM) organisierten Workshop drehte sich diesmal alles um den Workflow bei der Produktion von Open Educational Resources.

Learntec_2018_1043_730.jpg

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Kurzmeldung Partnernews

Kommentare (0)