Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Oktober 2019

27.09.2019: Der Herbst steht vor der Tür, das neue Wintersemester beginnt. Passend dazu finden auch im Oktober wieder zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Lehren und Lernen mit digitalen Medien statt. Im Fokus der kommenden Workshops und Konferenzen liegen u. a. die Themenschwerpunkte Game Based Learning, Open Science sowie Virtual und Augmented Reality in der Hochschullehre.

Webinare und Workshops

Im Webinar „FL-Trail“ am 02. Oktober stellt Referent Julian Dehne von der Universität Potsdam die gleichnamige App vor. Das digitale Tool wurde dafür entwickelt, den Prozess des forschenden Lernens kursbegleitend zu unterstützen.

Am 9. Oktober widmet sich ein Präsenz-Workshop der Virtuellen Hochschule Bayern an der TH Ingolstadt dem Thema „Online-Kurse barrierearm gestalten“. Nach Einführungen in die Gestaltungskriterien und technische Umsetzungsmöglichkeiten können die Teilnehmenden ihr Erlerntes an einem Beispiel ausprobieren. Eine Online-Anmeldung ist bis zum 01. Oktober erforderlich.

In dem Workshop „Lehren und Lernen mit Digital Storytelling und offenen Bildungsmaterialien“ von E-Learning NRW lernen die Teilnehmenden am 22. Oktober, wie Digital Storytelling gewinnbringend in der Lehre eingesetzt werden kann. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Konferenzen und Tagungen

Im Rahmen der Vortragsreihe „Lehren und Lernen an der Hochschule“ wird sich Malte Persike in seinem Vortrag am 01. Oktober an der Freien Universität Berlin mit dem Thema „Virtual and Augmented Reality in der Hochschullehre – von der Nische in den Mainstream“ beschäftigen.

Die European Conference on Games Based Learning (ECGBL) vom 03. bis 04. Oktober in Dänemark hält spannende Aspekte zum Thema Game Based Learning bereit. Zusätzlich zur Konferenz gibt es am 2. Oktober noch einen Pre-Workshop, in dem in Kleingruppen innerhalb eines Tages ein Spielprototyp entwickelt wird.

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Deutschen Initiative für Netzwerkinformationen (DINI) sind vom 08. bis 09. Oktober Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft zur Jahrestagung mit dem Motto „1999-2019-2039: Innovative Projekte in Forschung, Lehre und Infrastruktur“ nach Osnabrück eingeladen, um über Stand und Zukunft der Digitalisierung von Forschung und Lehre zu diskutieren.

Vom 09. bis 11. Oktober findet die 22. Jahreskonferenz des Forums GeNeMe (Gemeinschaften in Neuen Medien) in Dresden statt. Der thematische Schwerpunkt des Events liegt dabei auf informationstechnologischen Innovationen.

Unter dem Motto „Gelernt wird, was geprüft wird, oder..?!“ veranstaltet die Fachhochschule St. Pölten am 17. Oktober ihren 8. Tag der Lehre. Im Fokus der Veranstaltung stehen Good Practices, Herausforderungen und Visionen des Assessments in der Hochschullehre. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die internationale Open Access Week (OAW) läuft dieses Jahr vom 21. bis 27. Oktober unter dem Motto „Open for Whom? Equity in Open Knowledge“. Institutionen auf der ganzen Welt nutzen die Woche, um mit Veranstaltungen und Aktionen für Open Access (OA) zu werben.

Bereits zum dritten Mal organisiert das Hochschulforum Digitalisierung ein Netzwerktreffen für die deutsche Hochschullehre. Am 21. Oktober werden in Bonn auf der HFDcon verschiedene Workshops sowie Möglichkeiten für einen institutionsübergreifenden Austausch angeboten.

Mit der interaktiven Veranstaltung DigiCoffee lädt der Verein Forum Neue Medien in der Lehre Austria (fnma) am 22. Oktober zu einem Austausch nach Wien ein, wo aktuelle Themen des Einsatzes digitaler Technologien in der Hochschullehre diskutiert werden sollen.

Die mittlerweile 14. E-Learning Afrika-Konferenz beschäftigt sich in diesem Jahr vom 23. bis 25. Oktober in Abidjan (Elfenbeinküste) mit dem Motto „The Keys to the Future: Learnability and Employability“. Zum Event werden weltweit führende Bildungs- und Technologie-Experten und Expertinnen erwartet.

Am 24. Oktober rückt das Greifswalder Projekt „interStudies_2“ in der diesjährigen Tagung das Thema „UPtoDATE: Hochschullehre im digitalen Zeitalter“ in den Mittelpunkt. Ziel ist es, neue Perspektiven zu eröffnen, Impulse für die eigene Lehrpraxis zu geben sowie Strategien für die Digitalisierung der Hochschullehre vorzustellen und zu erörtern. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Im Rahmen des Programms „Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre“ laden die Baden-Württemberg-Stiftung und der Stifterverband am 24. Oktober zur 8. Lehr- und Lernkonferenz mit dem Titel „Die Leere lehren lernen – Leerstellen in der Hochschullehre“ nach Berlin ein. Eine Anmeldung ist noch bis 27. September möglich.

Vormerken für November

Diese Veranstaltungen im November können Sie sich jetzt schon vormerken:

Vom 3. bis 7. November findet in Dublin die 28. ICDE World Conference on Online Learning statt. Das Motto der Veranstaltung lautet „Transforming Lives and Societies“, die wachsende Anzahl an neuen Modelversuchen von Open, Online und Digital Learning steht dabei im Fokus.

Das Forum DistancE-Learning stellt am 4. November auf der Tagung „Künstliche Intelligenz und Bildung“ die Frage, welche Herausforderungen und Perspektiven aktuelle und zukünftige Entwicklungen für Fernstudienmodelle bereithalten. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Bildquelle auf Facebook: Pixabay; Lizenz

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt