Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für zweite Septemberhälfte 2020

07.09.2020: Mit der zweiten Septemberhälfte fangen bereits die Vorbereitungen für das kommende digitale Wintersemester an. Zu diesem Anlass zeigen wir eine ergänzende Auswahl an vielfältigen (Online-)Events rund um das Thema digitale Hochschullehre, die in diesem Zeitraum stattfinden. Neben Veranstaltungen wie dem digitalen Barcamp „Digitale Bildung mit Konzept!“, die ihren Fokus auf die Gestaltung der Online-Lehre legen, darf die Reflexion des vergangenen Semesters, wie sie beispielsweise im Rahmen der „DINI Jahrestagung” erfolgt, natürlich nicht fehlen.

Zweite Septemberhälfte 2020

Vom 15. bis 17. September laden die Universitätsbibliothek Bielefeld und die Hochschulbibliothek der Fachhochschule Bielefeld in Kooperation mit der Informationsplattform open-access.net zu den digitalen „Open-Access-Tagen 2020” ein. Die Konferenz steht unter dem Motto „Open Access 2020 – Wege, Akteur/innen, Effekte”.

Die data-quest GmbH veranstaltet in Kooperation mit dem Stud.IP e.V. und der Universität Vechta am 16. und 17. September die „Stud.IP-Jahrestagung 2020” in virtueller Form. Die Tagung richtet sich an alle Personen von Hochschulen, Unternehmen und Verbänden, die bereits ein Stud.IP betreiben oder Interesse an der Software haben.

Das Multimedia Kontor Hamburg (MMKH) bietet am 18. September die Online-Schulung „Nützliche kleine Helfer-Tools bei der Gestaltung digitaler Bildungsmaterialien" an. Den Teilnehmenden werden offen nutzbare Webtools vorgestellt, die bei der Erstellung von Online-Bildungsangeboten hilfreich sind.

Das digitale Barcamp „Digitale Bildung mit Konzept!“ des Instituts für Lern-Innovation der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) findet vom 21. bis 22. September statt. Die Tagung ist offen und umfasst offene Workshops.

Bei dem Online-Workshop „Creative Commons & Co: Lizenzfreie Inhalte im Hochschulkontext“ am 22. September handelt es sich um ein weiteres Angebot des Multimedia Kontor Hamburg (MMKH). Der Kurs bietet einen Überblick über das Urheberrecht im Gesamtkontext der Immaterialgüterrechte.

Der „19. E-Learning-Tag” des ZML-Innovative Lernszenarien an der FH JOANNEUM steht unter dem Leitsatz „Innovation & Reflexion – Henne oder Ei?“. Der E-Learning-Tag wird dieses Jahr in Kooperation mit dem Studiengang „Mobile Software Development“ am 23. September abgehalten.

Im Rahmen der Online-Schulung „Kollaborationstools im Überblick" am 28. September, werden fünf Best-Of-Webtools für Kollaboration und mögliche Einsatzszenarien vorgestellt. Veranstalter ist das Multimedia Kontor Hamburg (MMKH).

Die Universität Regensburg veranstaltet gemeinsam mit der OTH Regensburg und BayWISS vom 28. bis 30. September den „4. Tag der digitalen Lehre”. Die Tagung ist als virtuelle Veranstaltung unter dem Motto #onlinetogether angelegt.

Vom 28. September bis zum 02. Oktober lädt die Gesellschaft für Informatik (GI) zu der „50. Jahrestagung INFORMATIK" ein. Die Tagung steht unter dem Motto „Back to the Future" und befasst sich mit Themen, die aktuell besondere Aufmerksamkeit in Wissenschaft, Praxis und Gesellschaft erfahren.

Leitthema der diesjährige „DINI Jahrestagung" ist „User Experience". Die Tagung wird online ausgetragen und soll Gelegenheit für Austausch und Reflexion der neuen Entwicklungen bieten. Veranstaltungszeitraum ist der 29. und 30. September

Vormerken für Oktober

Die „eTEACH Arbeitstagung” findet am 01. Oktober statt und wird vom eTEACH Netzwerk Thüringen und der Bauhaus-Universität Weimar organisiert. Die Tagung beschäftigt sich mit aktuellen Fragen rund um die Digitalisierung in der Lehre. Ziel ist es, die Entwicklungen des digitalen Sommersemesters zu thematisieren, Ideen und Erfahrungen zu bündeln und Raum für Synergien und Vernetzungen zu geben.

Vom 01. Oktober bis zum 31. März 2021 bietet die Universität Ulm das Online-Modul „Psychologische Grundlagen des Mediendesign“ an. Parallel dazu läuft ein weiteres Online-Modul unter dem Titel „Digitalisiertes Lehren und Lernen“. Zu beiden Weiterbildungsveranstaltungen sind noch Anmeldungen bis zum 16. September möglich.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden befasst sich am 01. und 02. Oktober mit dem Digital Workspace „Digital, analog oder beides? Passende Konzepte für die eigene Lehre entwickeln”. Der Workshop zielt darauf ab, eigene Lehrkonzepte zu überarbeiten oder neue Konzepte für das kommende Semester zu erstellen.

Die Veranstaltungshinweise zur ersten Septemberhälfte 2020 können der ergänzenden Blogmeldung entnommen werden.

Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt