Online lernen wie digitalisiertes Lehren und Lernen funktioniert

Zum Wintersemester 20/21 startet an der Universität Ulm das Online- Weiterbildungsmodul „Digitalisiertes Lehren und Lernen“. Der Kurs ist Teil des berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Instruktionsdesign“, der sich mit allen Aspekten des Lehrens und Lernens durch mediale Instruktion beschäftigt. Bewerbungsschluss ist am 16.09.2020.

Universität Ulm

E-Learning gehört zu den typischen Lernsettings unserer Zeit. Doch anders als in der Präsenzlehre, ergeben sich im digitalen Kontext andere Herausforderungen beim Lehren und Lernen. Wie kann man mithilfe von E-Learning Inhalte vermitteln und die Teilnehmer aktivieren, obwohl sie räumlich und zeitlich häufig voneinander getrennt lernen?

Im Modul „Digitales Lehren und Lernen“ werden Sie die grundlegenden Konzepte von digitaler Lehre kennen lernen: Von der Planung eines E-Learning Konzepts bis hin zum digitalen Prüfen. Außerdem lernen Sie, die Teilnehmer in E-Learning Kursen optimal zu betreuen und zu begleiten, indem Sie sich mit den Schwierigkeiten und Herausforderungen befassen, die sich beim E-Learning ergeben können. Nützliche Tools, Apps und verschiedene digitale Lehrformate wie beispielsweise Blended Learning und Flipped Classroom werden thematisiert und geben Anregung zur Gestaltung von E-Learning Materialien.

Wenn Sie selbst für E-Learning Angebote verantwortlich sind und ein Konzept entwickeln oder Teilnehmer optimal begleiten möchten, dann kann Ihnen dieses Modul die relevanten Kompetenzen hierfür vermitteln. Das Modul gehört zum berufsbegleitenden Masterstudiengang „Instruktionsdesign“, der sich mit allen Aspekten des Lehrens und Lernens durch mediale Instruktion beschäftigt. Der Studiengang der Universität Ulm vereint alle dazu notwendigen Kompetenzen in Psychologie, Pädagogik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften sowie Statistik und Forschungsmethoden. Der Fokus liegt dabei auf der Gestaltung von Weiterbildungs- oder Online-Lernangeboten.

Inhalte/Themen

  • Konzepte zu E-Learning und Digitalisierung
  • Aufbau und Planung von E-Learning Programmen
  • Tools und Lehransätze wie z.B. Blended Learning
  • Betreuung in digitalen Angeboten
  • E-Assessment und digitales Prüfen
  • Schwierigkeiten und Herausforderungen beim E-Learning

Lernziele

Die Studierenden sind nach Abschluss des Moduls in der Lage,

  • verschiedene Konzepte des digitalen Lehrens und Lernens zu nennen und voneinander abzugrenzen.
  • für eine E-Learning Einheit ein Konzept zu entwickeln.
  • Teilnehmende in digitalen Angeboten zu betreuen und die Angebote zu begleiten.
  • E-Learning Angebote durch den Einsatz verschiedene Tools zu bereichern.
  • Arten von E-Assessments, sowie ihre Vor- und Nachteile zu benennen.
  • Schwierigkeiten und Herausforderungen auf Anbieter und Teilnehmerseite zu benennen, zu identifizieren und professionell darauf zu reagieren.

Weitere Informationen

Anmelde- oder Einreichungsfrist

16.09.2020

Kosten

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist in der Regel kostenpflichtig.

1080€

Zertifikat

Ein erfolgreicher Modulabschluss wird mit einem Zertifikat sowie einem Supplement zu den Modulinhalten bestätigt.

Kategorisierung

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung

Veranstaltungsform

  • Blended (Face-to-Face/Online)
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt