Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

 

Allgemeines

Die RWTH Aachen ist ein Ort exzellenter Lehre. Sie hat die Digitalisierung fest in ihrer Lehrstrategie verankert, um die Kompetenzen der Studierenden optimal zu entwickeln und zu fördern und ihren Studienerfolg zu steigern.

In der ersten Phase der Digitalisierungsstrategie (2014-2017) stellte das Rektorat den Fakultäten Finanzmittel bereit, um neue, innovative Lehr-, Lern- und Prüfungsformate zu erproben. Parallel wurden die internen Dienstleister, die die Lehrenden bei der Konzeption, Entwicklung und Umsetzung digitaler Lehrformate unterstützen, finanziell und personell besser ausgestattet. Der große Erfolg dieser Aktivitäten spiegelt sich in der Auszeichnung mit dem seit 2017 vergebenen Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz, der der RWTH als erster Hochschule verliehen wurde.

Die zweite Phase der Digitalisierungsstrategie für die Lehre zielt darauf, im Zeitraum 2018-2023 dauerhaft optimale Voraussetzungen für exzellentes Lehren und Lernen an der RWTH zu schaffen. In diesem Zusammenhang wird die gesamte Breite didaktisch sinnvoller Blended-Learning-Formate fachspezifisch in allen Fakultäten der RWTH gefördert.

Ansprechpartner:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heribert Nacken
nacken@lfi.rwth-aachen.de
+49 241 80 25273

Dr. (USA) Colette Knight
knight@lfi.rwth-aachen.de
+49 241 80 25296

Exploratory Teaching Space (ETS)

Der Exploratory Teaching Space (ETS) wurde im Rahmen des Zukunftskonzepts für die Lehre im Jahr 2009 an der RWTH Aachen eingerichtet. ETS verfolgt das Ziel, eine Plattform für eine kreative Ideengenerierung im Bereich der Lehre zu schaffen. Die Aufrufe zur Einreichung von Projektideen erfolgen jährlich, die Förderdauer beträgt bis zu 12 Monate. Seit Einführung des ETS-Programms im Jahr 2010 wurden 88 von 312 Projektideen finanziert. Die Fördersumme beläuft sich auf rund 2,2 Millionen Euro. Dies entspricht einer durchschnittlichen Förderung von 25.000 Euro und einer Erfolgsquote von 28%. Steckbriefe zu einem Großteil der geförderten Projekte finden sich in der Projektdatenbank von e-teaching.org.

Ansprechpartnerin:
Dr.-Ing. Vera Eckers
vera.eckers@ers.rwth-aachen.de
+49 241 80 90492

Center für Lehr- und Lernservices (CLS)

Das Center für Lehr- und Lernservices (CLS) an der RWTH Aachen University bündelt die Kräfte von fünf Abteilungen und kann so eine große Vielfalt an verschiedenen Services rund um das Thema Lehre anbieten. Im CLS vereinen sich die Abteilungen Excellent Academic Teaching (ExAcT), Medien für die Lehre (MfL), das Lernplattform-Management (LPM), das SelfAssessment (SAM) und das Aachener Mentoring Modell (AMM). Gemeinsam bieten wir vielfältige Services zur Verbesserung der Studienbedingungen und der Lehrqualität an der RWTH. All unsere Produkt- und Serviceangebote sind eng aufeinander abgestimmt, miteinander verzahnt und in enger Zusammenarbeit gemeinsam konzipiert.

Ansprechpartner:
PD Dr.-Phil. Malte Persike
persike@cls.rwth-aachen.de
+49 241 80 96226

Qualifikationsangebote

Um die kontinuierliche Verbesserung der Lehrqualität zu gewährleisten, können sich alle an der Lehre beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RWTH Aachen im Qualifizierungsprogramm der Abteilung Excellent Academic Teaching (ExAcT) am Center für Lehr- und Lernservices weiterbilden. Das modular aufgebaute Programm ermöglicht eine bedarfsgerechte Qualifikation in verschiedenen Erfahrungsstufen der Lehrtätigkeit und bezieht dabei Blended Learning-Ansätze systematisch mit ein. Das Programm kann mit Zertifikaten des ExAcT-Zertifikatsprogramms abgeschlossen werden. Lehrende erarbeiten hier in drei Modulen schrittweise von basics über extensions bis hin zu advanced Qualifizierungsnachweise über ihre didaktische und persönliche Weiterbildung. Schon der Abschluss eines einzigen Moduls garantiert hierbei den Erwerb eines entsprechenden Teil-Zertifikats. Zudem haben Teilnehmende nach Abschluss der drei Stufen die Möglichkeit, das Zertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschullehre“ des Netzwerks Hochschuldidaktik NRW zu erhalten. Ihre Leistungen werden zudem innerhalb des TU9 Hochschuldidaktik Verbunds wechselseitig anerkannt. Zusätzlich bietet ExAcT eine Vielzahl von Beratungs- und Vernetzungsangeboten zur individuellen Entwicklung der eigenen Lehrkompetenz.

Ansprechpartnerin:
Dr. phil. Larissa Elsmann
larissa.elsmann@exact.rwth-aachen.de
+49 241 80 91167

Medienproduktion & E-Prüfungen

Die AbteilungMedien für die Lehre am Center für Lehr- und Lernservices produziert seit 2015 hochwertige Videos in verschiedenen Formaten (Lehrvideos, Flipped Classroom-Videos, animierte Erklärvideos) sowie Lernspiele (Serious Games) und berät die Lehrenden bei der Auswahl und Gestaltung der passenden Formate und ihrer geeigneten didaktischen Einbindung. Sie betreibt und entwickelt darüber hinaus die elektronische Prüfungsplattform DYNEXITE und begleitet zudem mit einem flexiblen Beratungs-, Schulungs- und Serviceangebot die Durchführung elektronischer Prüfungen aller Art.

Ansprechpartner:
Dr. rer. pol. Marcus Gerards
gerards@medien.rwth-aachen.de
+49 241 80 93554

Lehr- und Lernplattform RWTHmoodle

RWTHmoodle ist seit dem Sommersemester 2019 die zentrale, hochschulweite Lernplattform der RWTH Aachen. Die Plattform basiert auf der Open-Source-Software Moodle und hat die von der RWTH selbst entwickelte und seit 2007 genutzte Plattform L2P abgelöst. RWTHmoodle bietet zahlreiche Funktionen zur Unterstützung digitaler Lehre, die die Lehrenden der RWTH bei der Umsetzung innovativer digitaler Lehr- und Lernformate unterstützen. Dank vielfältiger Plugins aus der weltweiten Moodle-Community ist die Plattform zudem flexibel erweiterbar. Die Abteilung Lernplattform-Management (LPM) des Centers für Lehr- und Lernservices (CLS) der RWTH betreut und berät die Nutzerinnen und Nutzer in enger Kooperation mit dem IT Center der Hochschule durch fallbasierten Anwendersupport sowie durch Informationsmaterialien, Schulungen und individuelle Beratungsangebote in allen Fragen rund um den Einsatz von RWTHmoodle in der Lehre. Seit Januar 2018 besitzt die RWTH Aachen zudem eine Gold Membership in der Moodle Users Association, die die Weiterentwicklung der Kernfunktionen des Systems vorantreibt.

Ansprechpartner:
Dr. phil. Harald Schnurbusch
schnurbusch@lpm.rwth-aachen.de
+49 241 80 92680

Self-Assessments

Studierende, die auf der Suche nach dem passenden Studiengang sind, können bei der Fülle an Angeboten schnell den Überblick verlieren. Daher bietet die Abteilung SelfAssessment (SAM) am Center für Lehr- und Lernservices entsprechende Orientierung und Hilfe an. Online-Self-Assessments sind ein webbasiertes Studienorientierungsangebot für Studieninteressierte. Es besteht aus verschiedenen Fragen und Aufgaben und richtet sich an Schülerinnen und Schüler (ab Klasse 10). Nach der Bearbeitung der einzelnen Bausteine erhalten die Teilnehmenden eine individuelle, automatisierte Rückmeldung zu ihren Stärken und Schwächen im Hinblick auf die Anforderungen des Studiums. Die RWTH Aachen ist die einzige Hochschule in Deutschland, die die Absolvierung des fachspezifischen Self-Assessments zur Voraussetzung für die Einschreibung macht. Und das mit Erfolg: Schon nach wenigen Semestern haben Studierende, die das Self-Assessment ernst genommen und erfolgreich durchgeführt haben, doppelt so viele Credit Points erreicht wie andere Studierende.

Ansprechpartnerin:
M.A. Katharina Zay
zay@cls.rwth-aachen.de
+49 241 80 97702

Aachener Mentoring Modell

Das Aachener Mentoring Modell (AMM) am Center für Lehr- und Lernservices ermöglicht es Studierenden, freiwillig, kostenlos und individuell durch das gesamte Studium begleitet und beraten zu werden. Das AMM wird an fast allen Fakultäten und Fachgruppen der RWTH Aachen angeboten. Es ist eingebettet in den „Qualitätspakt Lehre“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der die Studienbedingungen an deutschen Hochschulen verbessern möchte. Das Ziel des AMM ist es, Herausforderungen im Studium, persönliche Potentiale und sonstige studentische Anliegen früh zu erkennen und systematisch und lösungsorientiert zu thematisieren. Die speziell geschulten Mentorinnen und Mentoren des AMM stehen in engem Austausch mit den Fakultäten und können so die in den vertraulichen Mentoring-Gesprächen identifizierten Anliegen der Studierenden anonym in die Hochschule zurück spiegeln. Die Hochschule hat daraufhin die Möglichkeit, die Studienbedingungen entsprechend anzupassen, um so auf die studentischen Bedarfe zu reagieren.

Ansprechpartnerin:
M.A. Miriam Paffen
miriam.paffen@mentoring.rwth-aachen.de
+49 241 80 98398

Medien-MATSE

Spezialisierte Mathematisch-technische Softwareentwickler mit Schwerpunkt Neue Medien werden im IT Center der RWTH Aachen ausgebildet. Sie unterstützen eine Vielzahl von Blended-Learning-Aktivitäten. Dazu gehören beispielsweise die Aktualisierung und Erweiterung bestehender Apps für Smartphones und Tablets (iOS und Android), die Erstellung von Datenbank-Anwendungen sowie das Testen und die Implementierung von Softwarewerkzeugen zur Durchführung von E-Prüfungen.

Ansprechpartner:
Ausbildungsgruppe MATSE
matse@itc.rwth-aachen.de
+49 241 80 29232

Kontakt

Um Kontaktinformationen zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein.

E-Learning-URL:

https://cls.rwth-aachen.de
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt