Online-Eventreihe zu „Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien“ startet auf e-teaching.org

28.04.2022: Am Montag, den 2. Mai 2022 startet das neue e-teaching.org-Themenspecial mit dem Online-Event „Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: Was bedeutet das eigentlich?“. Die einstündige interaktive Online-Veranstaltung beginnt um 14 Uhr mit einem Input-Vortrag von Prof. Dr. Johannes Moskaliuk. Eine anschließende offene Diskussion mit Teilnehmenden ist geplant. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Digitale Medien in der Lehre einzusetzen ist gefragt wie nie – die Lehre qualitativ hochwertig zu gestalten, bleibt aber eine Herausforderung. Daher greift e-teaching.org das Thema zusammen mit Expertinnen und Experten ab Mai in einem Themenspecial und in der Veranstaltungsreihe „Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: definieren – messen – weiterentwickeln“ auf. Alle Interessierten sind herzlich zu den 6 Online-Events eingeladen.

Einladung zum Online-Event am 02.05.22, um 14 Uhr

Prof. Dr. Johannes Moskaliuk
Prof. Dr. Johannes Moskaliuk (International School of Management, Stuttgart)

Zu Beginn der Veranstaltung wird ein kurzer Überblick über verschiedene Definitionen des Qualitätsbegriffs sowie über unterschiedliche Ansätze der Sicherung und Weiterentwicklung von Qualität gegeben.

Darauf aufbauend werden grundlegende Methoden für die empirische Messung von Qualität vorgestellt und dabei insbesondere auf unterschiedliche Messebenen - z. B. intraindividuell versus interindividuell, kurz- versus langfristig, individuell versus Gruppe, Lernen versus Verhalten - eingegangen, sowie auf die Wirkebenen, auf denen Qualität gemessen werden kann (motivational, sozial, kognitiv).

Im Anschluss daran gibt der Vortrag Einblick in ein Projekt, in dem Fragebogenverfahren zur psychometrischen Messung der Lernwirksamkeit digitaler Medien (Qualität im Sinne der o.g. Definition) entwickelt und evaluiert wurden. Das Vorgehen bei der Entwicklung der Fragebogenverfahren sowie erste Ergebnisse zur Validierung der Verfahren werden vorgestellt. Abschließend wird diskutiert, welche Vorteile insbesondere im Blick auf die Messung von Qualität die vorgestellte empirische Definition von Qualität hat, aber auch welche Herausforderungen für die Praxis und welche Einschränkungen sich daraus ergeben. .

Teilnahme

Die Veranstaltung findet über Zoom statt, die Teilnahme ist kostenlos. Der Link zum Veranstaltungsraum wird ca. 15 Minuten vor Beginn auf der Event-Seite veröffentlicht. Wählen Sie dabei einen Namen, mit dem Sie im Raum und ggf. bei Diskussionen sichtbar sein wollen - gerne auch ein Pseudonym. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und später frei zugänglich zur Verfügung gestellt.

Das einstündige Online-Event ist Teil des Themenspecials „Qualität in der Hochschullehre mit digitalen Medien: definieren – messen – weiterentwickeln

Weitere Veranstaltungen der Reihe im Überblick:

Montag, 16. Mai 2022:  Was macht ein Zentrum für Qualitätsentwicklung? Konzepte und Instrumente zur Verbesserung der digitalen Lehre

Montag, 23. Mai 2022: Digitalisierung der Hochschullehre: Neue Anforderungen an die Evaluation?

Montag, 13. Juni 2022: Scholarship of Teaching and Learning: die eigene Lehre beforschen und weiterentwickeln.

Montag, 20. Juni 2022: Mini-Barcamp: Kleine und große Ideen zur Verbesserung der Lehrqualität

Montag, 27. Juni 2022: Podiumsdiskussion: Qualität entsteht, wenn ... Irrtümer, Stolpersteine und Erfolgsrezepte

Gepostet von: embak
Kategorie: In eigener Sache Themenspecial

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt