Media4Teachers für Lehramtsstudierende und Lehrende

Media4Teachers (M4T) ist ein innovatives Format für digitale Lehre im Unterrichtslabor der Binational School of Education (BiSE) an der Universität Konstanz. Das kostenlose Online-Schulungsangebot bietet Studierenden und Lehrenden die Möglichkeit, digitale Medien für den Einsatz im Unterricht vor didaktischem Hintergrund kennenzulernen und selbstständig zu erproben.
Erstellt am 14.06.2021

Eckdaten

Kann Lösungsansätze für folgende Problemstellungen der Lehre bieten:

  • Geringe Lernmotivation
  • Passivität der Studierenden
  • Begrenzte Möglichkeiten zum individualisierten Lernen
  • Geringer Transfer in die Praxis

Nutzt folgende Medieneigenschaften zur Unterstützung des Lernprozesses:

Interaktivität: 5 (trifft vollkommen zu)
Adaptivität: 1 (trifft überhaupt nicht zu)
Synchronizität: 5 (trifft vollkommen zu)
Selbststeuerung: 5 (trifft vollkommen zu)

Eignet sich für folgende Virtualisierungsgrade:

  • Virtualisierung

Um digitales Lernen in den eigenen Unterricht einbinden zu können, ist es notwendig zu überblicken, welche prinzipiellen Möglichkeiten digitale Tools bieten können. An dieser Stelle setzt das Angebot Media4Teachers mit seinen Workshops an: Lehrende und Lehramtsstudierende können hier praxisorientierte und digitale Kompetenzen erwerben sowie eine grundlegende Vorstellung der verschiedenen Einsatzmöglichkeiten digitaler Lernangebote entwickeln, indem sie ausgewählte digitale Anwendungen für mögliche Einsatzszenarien kennenlernen, erproben und diese auch kritisch diskutieren.

Die kostenlosen M4T-Workshops beinhalten voneinander unabhängige Themenblöcke, welche jeweils an mehreren Terminen in Form von Live-Onlineveranstaltungen angeboten werden. Die Themenblöcke können individuell gebucht werden und dauern 60-90 Minuten. In jedem Themenblock wird ein Überblick über die digitalen Möglichkeiten von ausgewählten Lehrmedien und Webaktivitäten gegeben. Anschließend probieren die Teilnehmenden die digitalen Tools selbst aus und erstellen eigene kleine Anwendungen.

Neben der Schulung digitaler Kompetenzen ist es dabei auch ein wesentliches Ziel des Formats, für einen kritisch reflektierten Umgang und didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien zu sensibilisieren. Der entscheidende Mehrwert des Formats Media4Teachers liegt in der Verknüpfung von theoretischem Input und selbstständigem Tun im Sinne einer Online-Medienwerkstatt. Das Umsetzen des Erlernten durch das Erstellen eigener Anwendungen und das Anpassen dieser an die eigenen Einsatzszenarien trägt zu einem digitalen Verständnis und Kompetenzerleben bei. Zudem wird durch die während der Veranstaltung erprobten und angepassten Tools die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Einsatz digitaler Lernangebote im eigenen Unterricht gewagt und implementiert wird.

Die Materialien und Informationen aus den M4T-Angeboten werden begleitend auf der Plattform MediaMap allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Jede synchrone Onlineveranstaltung wird außerdem digital evaluiert, um die Bedarfe der Teilnehmenden zu ermitteln und aus diesen Anregungen die Themen und Inhalte der folgenden Live-Veranstaltungen zu entwickeln und anzupassen.

Medieneigenschaften zur Unterstützung des Lernprozesses

Interaktivität: 5 (trifft vollkommen zu)

Neben dem Live-Onlineangebot ermöglicht die interaktive Plattform MediaMap ein Kennenlernen der digitalen Tools. MediaMap ist eine „digitale Landkarte“, die mit interaktiven Grafiken geeignete Tools zu den drei Bereichen „Vermitteln“, „Aktivieren“ und „Kommunizieren“ darstellt.

Adaptivität: 1 (trifft überhaupt nicht zu)

Synchronizität: 5 (trifft vollkommen zu)

Während des Online-Liveangebots findet ein reger Austausch der Teilnehmenden per Videochat und mittels kollaborativer Anwendungen statt. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, selbst digitale Aufgaben bzw. Lerngelegenheiten zu erstellen, die dann gemeinsam erprobt und diskutiert werden.

Selbststeuerung: 5 (trifft vollkommen zu)

Die interaktive MediaMap ermöglicht es, selbstgesteuert die Elemente kennenzulernen, die von eigenem Interesse sind.

Lösungsansätze für Problemstellungen der Lehre

Für die folgenden Problemstellungen kann das Praxisbeispiel Lösungsansätze bieten:

  • Geringe Lernmotivation:
    Die Möglichkeiten der interaktiven Vermittlung, Aktivierung und kommunikativen Elemente des Formats können sich positiv auf die Lernmotivation und das digitale Kompetenzerleben auswirken.
  • Passivität der Studierenden:
    Durch die aktive eigene Erprobung der vorgestellten digitalen Medien findet eine Aktivierung der Lernenden statt.
  • Begrenzte Möglichkeiten zum individualisierten Lernen:
    Die Lernenden können die vorgestellten digitalen Medien mit Unterstützung des Teams des Unterrichtslabors an die eigenen Einsatzszenarien anpassen.
  • Geringer Transfer in die Praxis:
    Durch die Kombination von didaktischer Analyse und eigener Erprobung der digitalen Tools wird eine grundlegende Vorstellung aufgebaut, die es den Teilnehmenden ermöglicht, für die eigenen Lehr-Lern-Szenarios geeignete Tools auszuwählen bzw. diese an die eigene Situation anzupassen. Zudem wird durch die während der Veranstaltung erprobten Tools die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Einsatz digitaler Lernangebote im eigenen Unterricht integriert wird.

Virtualisierungsgrad

Der Virtualisierungsgrad beschreibt das Verhältnis zwischen Präsenz- und virtuellen Phasen. Das Praxisbeispiel unterstützt die folgenden Virtualisierungsgrade:

  • Virtualisierung

Ressourcen

Soft- und Hardware

  • ZOOM (Live-Veranstaltung), Genial.ly (interaktive MediaMap Tour)
  • Im M4T vorgestellt werden u. a. Flinga, Miro, Coggle, arsnova.click, Quizacademy, StopmotionStudio, MySimpleShow

Weitere Informationen zum Praxisbeispiel

Kontakt

Sie möchten mehr über das Praxisbeispiel erfahren? Hier können Sie Kontakt zu den Autorinnen und Autoren aufnehmen:

Dr. Romy Hempfer
Universität Konstanz
Binational School of Education (BiSE)
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Mail: romy.hempfer@uni-konstanz.de

PDF erstellen

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt