Zulassungstests /E-Assessment

Bewerbungsverfahren für Studiengänge können sich ganz unterschiedlich gestalten. Zum Teil reicht die simple Einschreibung, zum Teil müssen sich die Studierenden einem mehrstufigen Auswahlverfahren mit Online-Bewerbung und persönlichem Gespräch stellen. Klassische Bewerbungstests bedeuten für die Hochschulen einen enormen Aufwand, aber auch für die Studierenden, die dafür extra an die Hochschule anreisen müssen. In der Diskussion sind daher vermehrt E-Assessment-Verfahren, über die dieser Prozess online abgewickelt werden kann. In der Praxis sind solche auch als „E-Assessment“ bezeichneten Tests noch nicht allzu oft anzutreffen. Bereits zum Einsatz kommt bei einigen Masterstudiengängen auch der internationale GMAT Test. Dieser gilt an amerikanischen Universitäten seit Jahren als Aufnahmekriterium für MBA (Master of Business Administration)-Programme und wird inzwischen auch an der LMU München für den Master in BWL , an der Universität Mannheim für den Master in Management und von der Handelshochschule Leipzig (HHL) als Zulassungskriterium verlangt. Es handelt sich um einen ca. vierstündigen computer-basierten, weltweit standardisierten Test, bei dem sich die Testfragen an das Niveau des Teilnehmers anpassen. Ob ein Online-Test jedoch die herkömmlichen Präsenz-Zulassungstests in Studienfächern wie Medizin oder in Sprachen ablösen kann, wird sich zeigen.
Letzte Änderung: 08.04.2015
Druckansicht