Oblinger (2006)

Im E-Book „Learning Spaces“ von Educause werden in 43 Kapiteln viele Aspekte zur Lernraumgestaltung angesprochen.

Titel: Learning Spaces

Autor(en): Oblinger, D. G.

Ort: Educause E-Book

Erscheinungsjahr: 2006

Oblinger, D. G. (2006): Learning Spaces: Educause E-Book

URL: http://www.educause.edu/LearningSpaces

Im ersten Teil geht es um Theorien der Lernraumgestaltung. Es wird dargestellt, inwiefern verschiedene Gestaltungselemente den Lernprozess unterstützen können. Ausgegangen wird von einem konstruktivistischen Lernkonzept, in dem der Lernprozess getragen wird von Kommunikation und Kooperation. Dementsprechend geht der Trend hin zu kleinen Lernräumen, die sich flexibel umgestalten lassen und vielfältige Komponenten enthalten, die die Gruppenarbeit unterstützen. Natürlich spielt dabei auch die Integration digitaler Medien eine entscheidende Rolle. Laptops mit Bildschirmen, die sich für die Gruppenarbeit eignen, Whiteboards und WLAN sind Komponenten, die aus dem modernen Lernraum nicht mehr wegzudenken sind. Im zweiten Teil wird in 30 Fallstudien gezeigt, wie sich neue Ansätze der Lernraumgestaltung umsetzen lassen. Dabei werden sowohl Seminarräume, Bibliotheken als auch Multimediacenter vorgestellt, aber auch, wie zum Beispiel der Flur einer Hochschule zum kooperativen Lernraum umgestaltet werden kann.
Das Buch ist vollständig online als E-Book im pdf-Format verfügbar.