Bildungsressourcen werden digital - was bedeutet das für Lehrende und Studierende?

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Bildungsmaterialien verändern sich die Gestaltung der Materialien und die Lehr-/Lernsettings, in denen sie eingesetzt werden, ebenso wie die Produktions- und Distributionswege. Im Online-Event soll darüber diskutiert werden, welche Auswirkungen sich aus dieser Entwicklung für die beteiligten Personen ergeben, etwa in Bezug auf die Aufbereitung und den Zugang zu digitalen Bildungsmaterialien und deren Rezeption.

Online

Im Online-Event wird diese Entwicklung aus zwei verschiedenen Blickwinkeln betrachtet: JunProf. Dr. Andreas Lachner (Univ. Tübingen / IWM) befasst sich aus psychologischer Perspektive mit der Gestaltung und der Rezeption digitaler Lernressourcen. Dr. Brigitte Grote und Christina Szasz vom CeDiS (Center für digitale Systeme der FU Berlin) gehen auf die Produktion und den Zugang zu digitalen Bildungsmaterialien ein und stellen eine im Februar 2017 an der FU Berlin neu eröffnete Webseite für digitale Lehr- und Lernressourcen vor. Darüber hinaus soll im Online-Event soll diskutiert werden, wie der Umgang mit digitalen Materialien Hochschulen und Universitäten verändert und welche Bereiche im Fokus dieses Prozesses stehen.

Teilnehmende Community-Mitglieder

Kategorisierung

Art des Termins

  • e-teaching.org-Event

Veranstaltungsform

  • Online